18.01.2019 Thorsten Küfner

Barrick Gold: Das raten jetzt die Analysten

-%
Barrick Gold
Trendthema

Nachdem Barrick erst kürzlich Randgold übernommen und dadurch seine Stellung als weltgrößter Goldproduzent untermauert hatte, könnte Newmont Mining nun mit der geplanten Übernahme von Goldcorp den Thron erobern. Nichtsdestotrotz bleibt Barrick bei deutschen Privatanlegern die beliebteste Goldaktie – auch bei den Analysten?

Von den 27 Experten, die sich regelmäßig mit der Aktie des Goldproduzenten befassen, raten aktuell sieben zum Kauf. 19 Analysten stufen die Barrick-Titel derzeit mit „Halten“ ein, nur ein einziger empfiehlt den Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit jetzt 19,09 Kanadischen Dollar (umgerechnet 12,62 Euro) 21 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

Das geringste Potenzial sieht derzeit Peter Ward von Renaissance Macro Research. Der einzige Analyst, der Barrick mit „Underweight“ einstuft, sieht den fairen Wert bei 16,08 Dollar. Am zuversichtlichsten sind derzeit die Analysehäuser Raymond James und CIBC Capital Markets, die beide ein Kursziel von 22,61 Dollar ausgeben.

Aktie bleibt attraktiv

Auch DER AKTIONÄR rät weiter zum Kauf der Barrick-Aktie. Der Stoppkurs sollte bei 9,00 Euro belassen werden.