28.04.2014 Thorsten Küfner

Bank of Ireland: Starker Jahresauftakt

-%
DAX
Trendthema

Die Bank of Ireland hat in einem Statement am Freitag bekannt gegeben, dass man mit dem bisherigen Geschäftsverlauf im Jahr 2014 durchaus zufrieden ist. Demnach sei der Bankenriese auf einem guten Weg, die angepeilten Ziele für das laufende Jahr zu erreichen. Man arbeite wieder profitabel und könne das Eigenkapital weiter stärken.

Der Konzern, der keine Quartalsergebnisse, sondern nur Halbjahresberichte vorlegt, profitiert derzeit von der sich aufhellenden Konjunktur in den beiden Kernmärkten Irland und Großbritannien. Sowohl im Hypothekengeschäft als auch bei der Kreditvergabe an klein- und mittelgroße Firmen sei eine Belebung spürbar. Zudem sei man mit der Margenetwicklung zufrieden. Auch für die kommenden Monate hat sich die Bank of Ireland vorgenommen, die Kosten weiterhin möglichst niedrig zu halten. Gleichzeitig will man im Kerngeschäft jedoch wieder wachsen (siehe auch unter: Bank of Ireland: Expansion).

Aktie bleibt volatil

Die Geschäftsentwicklung der Bank of Ireland stimmt weiterhin zuversichtlich. Die Chancen auf den Turnaround im laufenden Jahr stehen sehr gut. Das Chartbild bleibt allerdings eher trüb, weshalb vor einem Einstieg abgewartet werden sollte, ob die Unterstützungen im Bereich zwischen 0,27 und 0,28 Euro halten. Ohnehin ist die Aktie nach wie vor nur mutige Anleger geeignet (Stopp: 0,26 Euro).