BK OF IRELD CAP.S...
- Thorsten Küfner - Redakteur

Bank of Ireland: Expansion!

Die Finanzkrise und ihre Spätfolgen haben der Bank of Ireland lange Zeit zu schaffen gemacht. Der Konzern hatte sich über Jahre hinweg regelrecht gesund schrumpfen müssen. Nun ist die Führungsriege des Kreditinstituts offenbar der Ansicht, dass man sich wieder auf das Wachstum des Kreditinstituts konzentrieren kann.

So will man in Großbritannien verstärkt auf Kundenfang gehen und zum ernsthaften Konkurrenten der dortigen Platzhirsche wie etwa Lloyds oder Barclays werden. Unterstützung bei der Expansion erhoffen sich die Iren vor allem durch die britische Post. Mit ihr kooperiert die Bank of Ireland bereits seit knapp zehn Jahren und betreut über deren Filialen knapp 2,7 Millionen Kunden. Die Zusammenarbeit ist bis 2023 verlängert worden und soll nun noch mehr Post-Office-Kunden zu Bank-of-Ireland-Kunden machen. Der für das britische Geschäft zuständige Vorstand der Dubliner Großbank, Des Crowley, erklärte: „20 Millionen potenzielle Kunden gehen pro Woche in die Post-Filialen. Unsere Aufgabe ist es, den Post-Kollegen klarzumachen, dass wir eine gute Wahl für ihre Kunden sind.“ Zudem peilt die Bank of Ireland einen höheren Marktanteil im britischen Hypothekengeschäft an – will allerdings auf keinen Fall in den Bereich der „Subprime-Hypotheken“ einsteigen.

Fundamental attraktiv, aber …

Die Expansionspläne sind ein weiteres Anzeichen dafür, dass die Bank of Ireland die Krise hinter sich gelassen haben dürfte. Fundamental betrachtet bleiben die Aussichten für die Bank of Ireland weiterhin gut. Allerdings hat sich das Chartbild kürzlich allerdings etwas eingetrübt. Ein Neueinstieg drängt sich daher vorerst noch nicht auf. Wer bereits investiert ist, beachtet den bereits mehrfach nachgezogenen Stoppkurs bei aktuell 0,26 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Bank of Ireland: Goldman hebt den Daumen

Auch die Aktie der Bank of Ireland geriet in der vergangenen Handelswoche deutlich unter Druck. Der Start in die neue Börsenwoche fällt aktuell eher mäßig aus, allerdings gibt es eine gute Nachricht für die Anteilseigner des größten irischen Kreditinstituts: Denn Goldman Sachs hat die Aktie … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Bank of Ireland: Es ist geschafft!

Die Bank of Ireland hat im abgelaufenen Jahr erstmals seit der Finanzkrise wieder einen Überschuss erzielt. Zusammen mit dem positiven 2015er-Ausblick sorgten die starken Zahlen dafür, dass dem Aktienkurs der größten irischen Bank auch der Sprung über einen hartnäckigen Widerstand glückte. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Bank of Ireland: Expansion in Großbritannien

Die Bank of Ireland will angetrieben von einer starken Entwicklung auf dem irischen Heimatmarkt nun auch verstärkt in Großbritannien um Kunden werben. Um den dortigen Platzhirschen Marktanteile abzujagen, soll die Zusammenarbeit mit der britischen Post 2015 intensiviert werden. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Bank of Ireland: 0,42 oder 0,20 Euro?

Nachdem die Aktie der Bank of Ireland in den Jahren 2012, 2013 und 2014 teilweise sehr stark zulegen konnte und von 0,08 Euro bis auf 0,38 Euro kletterte, läuft es im Jahr 2015 bislang eher enttäuschend. Einige Anleger fragen sich, ob sich jetzt der Einstieg lohnt und blicken dabei natürlich auch … mehr