19.11.2014 Thorsten Küfner

Bank of Ireland: Allen Grund zur Freude

-%
DAX
Trendthema

Der Aktienkurs der Bank of Ireland hatte zuletzt lediglich den Seitwärtsgang eingelegt – dabei es einige positive Nachrichten. So erhöht die Ratingagentur Moody`s nun die Kreditwürdigkeit für die nachrangigen Verbindlichkeiten der Großbank von „Ba3“ auf „Ba1“.

Darüber hinaus erhalten die Angestellten des Konzerns nun fast vier Prozent mehr Lohn sowie eine Art „Weihnachtsgeld“. Dies zeigt einmal mehr, dass die Bank of Ireland auf einem guten Weg zurück zu alter Stärke ist. Rückenwind gibt es für das größte Kreditinstitut Irlands dabei natürlich von der starken Konjunktur. Die EU-Kommission rechnet sogar mit einem BIP-Wachstum von satten 4,6 Prozent. Für das kommende Jahr wird mit einem Zuwachs von 3,5 Prozent gerechnet. Dadurch sollten die Einnahmen der Bank of Ireland weiter steigen, während gleichzeitig die Rückstellungen für faule Kredite sinken dürften.

Kein Schnäppchen mehr

Die Lage bei der Bank of Ireland hellt sich weiter auf und die Aussichten bleiben gut. Mit einem 2015er-KGV von 16 ist die Aktie allerdings kein Schnäppchen mehr, weshalb das Papier eher für spekulative Anleger geeignet ist. Der Stoppkurs sollte bei 0,23 Euro belassen werden.