27.01.2015 Alfred Maydorn

Apple: Heute mit spektakulären Zahlen, aber…

-%
DAX
Trendthema

Am heutigen Dienstagabend wird Apple seine Zahlen für das Ende Dezember abgelaufene Quartal vorlegen. Sie könnten deutlich besser ausfallen als von den Analysten erwartet. Die Nachfrage nach dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus war außergewöhnlich hoch. Allerdings könnte der Ausblick auf das laufende Quartal etwas gedämpft ausfallen. 

Die Analysten sind sich einig: Das Schlussquartal 2014 war für Apple äußerst erfolgreich. Die Umsatzschätzungen wurden kontinuierlich angehoben und liegen derzeit bei durchschnittlich 67,7 Milliarden Dollar. Apple selbst hatte vor drei Monaten lediglich Erlöse zwischen 63,5 und 66,5 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. 

Beim Gewinn rechnen die Analysten mittlerweile mit durchschnittlich 2,60 Dollar pro Aktie und damit mit zehn Cent mehr als noch vor drei Monaten. Die Bandbreite reicht von 2,44 bis 2,90 Dollar. Im Schlussquartal 2014 hatte Apple 2,07 Dollar pro Aktie verdient. Das Unternehmen selbst hatte keine Gewinnprognose abgegeben. 

Rekordverkäufe beim iPhone

Von entscheidender Bedeutung für Apple ist die Zahl der verkauften iPhones, mit denen der Konzern rund 60 Prozent seiner Einnahmen erzielt. Hier liegen die Schätzungen bei durchschnittlich 66,5 Millionen, die Bandbreite beläuft sich auf 61,0 bis 71,5 Millionen Stück. Zuletzt mehrten sich allerdings die Prognosen, die von über 70 Millionen verkauften iPhones ausgehen. 

Starker Dollar belastet

Vor allem die sehr guten iPhone-Verkäufe sollten dafür sorgen, dass die Schätzungen der Analysten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn klar übertroffen werden könnten. Lediglich der starke Dollar dürfte noch bessere Zahlen verhindert haben. Und er könnte auch dafür sorgen, dass Apple bei seiner Prognose für das laufende Quartal noch zurückhaltender sein wird als ohnehin schon gewohnt. 

Unter dem Strich dürfte Apple heute Abend (ca. 22:00 Uhr deutscher Zeit) spektakuläre Zahlen für das Schlussquartal 2014 vorlegen, aber einen eher vorsichtigen Ausblick abgeben. Solange dieser aber die Prognosen der Analysten erfüllt (53,8 Milliarden Dollar Umsatz) ist mit einer positiven Reaktion des Aktienkurses zu rechnen.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6