Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
Foto: Getty Images
30.07.2020 Benedikt Kaufmann

Amazon Q2-Zahlen: Wahnsinns-Aktie ist nicht aufzuhalten!

-%
Amazon.com
Foto: Getty Images

Nach der unglaublichen Frühjahrs-Rallye der Amazon-Aktie ging bei einigen Marktteilnehmern die Angst um, dass es der E-Commerce-Gigant den hohen Erwartungen im zweiten Quartal nicht gerecht werden kann. Doch Amazon liefert ab – und wie!

Der Nettoumsatz stieg um 40 Prozent auf 88,9 Milliarden Dollar an und lag damit deutlich über den Erwartungen der Analysten von 81,2 Milliarden Dollar.

Anleger wird ebenfalls erfreuen, dass sich Amazon in Sachen Profitabilität ebenfalls massiv gesteigert hat. Das operative Ergebnis verbesserte sich von 3,1 Milliarden im Vorjahresquartal auf 5,8 Milliarden Dollar.

Dass Amazon mit seinen Lieferdiensten zu den großen Gewinnern der Corona-Krise zählt, hatte sich bereits im Vorquartal gezeigt. Zudem boomt das Cloud-Geschäft mit IT-Services und Speicherplatz im Netz weiter, auch wenn Amazons Flaggschiff AWS die hohen Wachstumserwartungen zuletzt nicht ganz erfüllen konnte.

„Es war ein höchst ungewöhnliches Quartal und ich bin unglaublich dankbar für das, was unsere Angestellten geleistet haben“, kommentierte CEO Jeff Bezos den Zahlenerfolg.

Hier geht's zur Q2-Mitteilung

Prognose überzeugt ebenfalls

Die Prognose für das dritte Quartal kann sich ebenfalls sehen lassen: Amazon rechnet mit einem Nettoumsatz von 87 bis 93 Milliarden Dollar. Die Experten lagen auch hier mit Erwartungen von 86 Milliarden Dollar darunter. Das Wachstum dürfte sich damit jedoch nach dem Ausnahme Corona-Quartal wieder etwas abschwächen auf 24 beziehungsweise 33 Prozent.

Der operative Gewinn soll sich zwischen zwei und fünf Milliarden Dollar belaufen. Die gewohnt breite Spanne bei Amazon – man weiß ja schließlich nie, wieviel in neue Produkte oder Services investiert werden soll. Allein im zweiten Quartal waren es neun Milliarden Dollar, die laut Unternehmensführung in Amazon Fulfillment, Logistik und AWS flossen.

Die Anleger reagierten positiv auf das über den Erwartungen liegende Zahlenwerk und schoben die Amazon-Aktie nachbörslich über fünf Prozent nach oben. Damit fehlen wieder nur ein paar Prozent zum Allzeithoch.

Nach diesem „Beat and Raise“ trotz der deutlichen Kursgewinne im Frühjahr gilt nur eines für Amazon-Anleger: Gewinne laufen lassen!

Amazon.com (WKN: 906866)

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7