28.11.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Kauft, Leute, kauft!

-%
Amazon.com
Trendthema

Am Freitag und am Montag stehen in den USA mit dem Black Friday und dem Cyber Monday zwei vorweihnachtliche Shopping-Großereignisse an. An diesen beiden Tagen zeigen sich die amerikanischen Konsumenten besonders kauffreudig. Die Anleger erwarten 2019 ein Bombengeschäft – und greifen bei der Amazon-Aktie zu.

Ein Schnäppchentag ist nicht genug: Immer mehr Online-Händler machen aus dem Rabatt-Festival Black Friday am 29. November eine ganze Sonderangebotswoche oder gar einen Black-Friday-Monat. Hauptsache, die Kauflust der Kunden wird angestachelt.

Einer der Vorreiter bei der immer längeren Schnäppchenjagd ist Amazon. Der US-Internetgigant lockt in diesem Jahr erstmals gleich mit einer ganzen Black-Friday-Woche, die schon sieben Tage vor dem eigentlichen Schnäppchentag beginnt.

Tatsächlich zeigt der Reklame-Rummel Wirkung: Nach einer Umfrage der Unternehmensberatung PwC wollen mehr als zwei Drittel der deutschen Verbraucher (71 Prozent) in diesem Jahr den Black Friday oder den unmittelbar folgenden Cyber Monday zum Shoppen nutzen.

Techcrunch

Auch in den USA sind die Leute im Shoppingfieber. Experten erwarten für den Black Friday ein Plus bei den Ausgaben von 20,5 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar. Beim Cyber Monday rechnen sie mit einer Steigerung von 19,1 Prozent auf 9,4 Milliarden Dollar. Rekord!

Bereits jetzt ist der November ein erstklassiger Monat für den Handel. Wie Adobe Analytics berichtet, haben die Amerikaner bislang für 50 Milliarden Dollar geshoppt. Adobe Analytics erwartet in der Holiday Season einen Umsatz von 144 Milliarden Dollar.

Amazon.com (WKN: 906866)

Ein großer Teil der Ausgaben wird auf die Anlaufstation Nummer 1 in Sachen E-Commerce, Amazon, fallen. Das Chartbild hat sich merklich aufgehellt, das Break über die 200-Tage-Linie ist gelungen. DER AKTIONÄR bleibt klar bullish.  

(Mit Material von dpa-AFX) 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0