Die Comebacks nach Corona
30.12.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Das riecht nach Top-Start ins neue Jahr

-%
Amazon.com

Die Aktie von Amazon hat endlich Momentum aufgenommen. Am Dienstag ging der Titel des E-Commerce-Konzerns mit einem Plus von 1,2 Prozent auf 3.322 Dollar aus dem Handel. Es ist der höchste Stand der Amazon-Aktie seit sieben Wochen. Ein Grund für die Kauflaune ist die weiterhin kritische Lage in der Pandemie.

Die einschneidenden staatlichen Corona-Beschränkungen müssen nach Einschätzung von Gesundheitsminister Jens Spahn auch nach Fristablauf am 10. Januar zumindest teilweise verlängert werden.

Bei der Eindämmung der Pandemie sei Deutschland „bei weitem noch nicht da, wo wir hin müssen", sagte der CDU-Politiker am Dienstagabend in den ARD-"Tagesthemen". Deshalb werde es nach dem 10. Januar „ohne Zweifel Maßnahmen geben".

In welchem Umfang, müssten Bund und Länder bei ihrer geplanten Konferenz am kommenden Dienstag entscheiden.

Der verschärfte Lockdown mit strengen Kontaktbeschränkungen umfasst auch die Schließung von Geschäften. Wer zu Weihnachten Geldgeschenke bekommen hat, wird sie in diesen Tagen zum großen Teil im Internet einlösen. Und dort ist Amazon die erste Wahl für viele Millionen Menschen. Deutschland ist für den US-Konzern seit mehreren Jahren nach den USA der zweitwichtigste Markt.

Amazon.com (WKN: 906866)

2021 dürfte für Amazon so weitergehen, wie 2020 aufgehört: mit einer Top-Sonderkonjunktur. Das sehen auch die Anleger so – und steigen bei Amazon ein. Die Aktie könnte nun zeitnah Kurs nehmen auf den horizontalen Widerstand bei 3.500 Dollar. Wird diese Hürde genommen, wartet als letzte Schwelle das Rekordhoch bei 3.552 Dollar. DER AKTIONÄR bleibt klar bullish.

(Mit Material von dpa-AFX)


Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0