27.01.2015 Markus Bußler

Allianz: UBS sagt „kaufen“

-%
Allianz
Trendthema

Die Papiere des Versicherungskonzerns Allianz könnten weiteren Rückenwind erfahren. Die Schweizer Großbank UBS stuft die Aktie des DAX-Konzerns mit „Buy“ ein und erhöht das Kursziel auf 170 Euro. Bislang sahen die Schweizer die Aktie des Versicherungskonzerns bei 153 Euro fair bewertet.


Innerhalb des europäischen Versicherungssektors verfügten die großen Unternehmen über mehr Wettbewerbsvorteile als die lokalen Akteure, schrieb Analyst James Shuck in einer Branchenstudie. Seine „Top Picks“ im Sektor sind die Aktien von Allianz, Prudential und Generali. Das Allianz-Papier befindet sich zudem auf der "Key Call"-Liste der UBS.


Aktie bleibt ein „Top-Pick“
Die Aktie der Allianz ist derzeit sowohl fundamental als auch charttechnisch betrachtet ein klarer Kauf und aktuell einer der attraktivsten DAX-Werte. Der Stoppkurs bei der AKTIONÄR-Altempfehlung sollte nun auf 117 Euro nachgezogen werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0