Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
27.02.2014 Martin Weiß

Allianz: Satter Gewinn, satter Ausblick, satte Dividende

-%
Allianz
Trendthema

Auch zwei Orkane und der Abfluss von Anlegergeldern haben Europas größten Versicherer Allianz nicht von seinem Gewinnkurs abgebracht. Der Konzern legte am Donnerstagmorgen starke Ertragszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.

Allen Widrigkeiten getrotzt

Europas größter Versicherer Allianz hat im vergangenen Jahr trotz der immensen Flut- und Hagelschäden in Deutschland einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt. Unter dem Strich stieg der Gewinn um knapp 15 Prozent auf fast exakt sechs Milliarden Euro. Analysten hatten im Schnitt mit einem Zuwachs auf 6,06 Milliarden Euro gerechnet.

Der operative Gewinn legte um acht Prozent auf 10,1 Milliarden Euro zu und damit etwas stärker als geplant und von Analysten erwartet.

Anleger verdienen kräftig mit

Den Aktionären winkt eine höhere Dividende: Mit 5,30 Euro je Anteilsschein soll sie rund 18 Prozent höher ausfallen als im Vorjahr. Für 2014 peilt Vorstandschef Michael Diekmann einen operativen Gewinn zwischen 9,5 und 10,5 Milliarden Euro an, der damit ähnlich hoch wäre wie im vergangenen Jahr.

Fazit: Mit den guten Ergebnissen im Rücken könnte die Aktie nun  kurzfristig Kurs auf das alte 5-Jahres-Hoch bei 134,40 Euro nehmen. Der DAX-Titel bleibt ein klarer Kauf.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0