Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
16.01.2014 Thorsten Küfner

Allianz: Die Kursziele steigen und steigen

-%
DAX

Die Aktie der Allianz hat gestern ein neues Kaufsignal generiert. Weiteren Rückenwind erhaltne die DAX-Titel nun auch noch von Seiten zahlreicher Analysten. Nachdem bereits die Citigroup und die Credit Suisse die Aktie hochgestuft hatten, legt nun Kepler Cheuvreux nach.

So hat Analyst Atanasio Pantarrotas das Kursziel von 140 auf 143 Euro erhöht, das Anlagevotum lautet nach wie vor "Buy". Er begründete das neue Ziel mit dem veränderten Zeithorizont im Bewertungsmodell. Der hohe Bewertungsabschlag der Allianz-Aktien im Vergleich zur Konkurrenz auf Basis des Kurs/Gewinn-Verhältnisses ist seiner Ansicht nach nicht gerechtfertigt. Angesichts der breiten Aufstellung des Versicherers sollte der DAX-Wert sogar mit einer Prämie gehandelt werden. In der Vermögensverwaltung dürfte die Allianz im Schlussquartal jedoch Gegenwind gespürt haben. Daher hat Pantarrotas die Gewinnschätzungen leicht gesenkt.

Stoppkurs nachziehen!

DER AKTIONÄR rät bei der Allianz-Aktie hingegen nach wie vor klar zum Kauf. Die Anteile des Versicherungsriesen sind mit einem KGV von knapp 9 und einer Dividendenrendite von rund vier Prozent immer noch eines der letzten Schnäppchen im DAX. Auch aus charttechnischer Sicht sieht es gut aus. Der Stoppkurs sollte auf 112 Euro nachgezogen werden.

Bei welchen anderen DAX-Titeln Dividendenjäger zugreifen sollten, erfahren Sie hier.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9