Die Rally läuft >> wo kaufen, wo Gewinne mitnehmen
Foto: Börsenmedien AG
16.01.2014 Thorsten Küfner

Allianz: Die Kursziele steigen und steigen

-%
DAX

Die Aktie der Allianz hat gestern ein neues Kaufsignal generiert. Weiteren Rückenwind erhaltne die DAX-Titel nun auch noch von Seiten zahlreicher Analysten. Nachdem bereits die Citigroup und die Credit Suisse die Aktie hochgestuft hatten, legt nun Kepler Cheuvreux nach.

So hat Analyst Atanasio Pantarrotas das Kursziel von 140 auf 143 Euro erhöht, das Anlagevotum lautet nach wie vor "Buy". Er begründete das neue Ziel mit dem veränderten Zeithorizont im Bewertungsmodell. Der hohe Bewertungsabschlag der Allianz-Aktien im Vergleich zur Konkurrenz auf Basis des Kurs/Gewinn-Verhältnisses ist seiner Ansicht nach nicht gerechtfertigt. Angesichts der breiten Aufstellung des Versicherers sollte der DAX-Wert sogar mit einer Prämie gehandelt werden. In der Vermögensverwaltung dürfte die Allianz im Schlussquartal jedoch Gegenwind gespürt haben. Daher hat Pantarrotas die Gewinnschätzungen leicht gesenkt.

Stoppkurs nachziehen!

DER AKTIONÄR rät bei der Allianz-Aktie hingegen nach wie vor klar zum Kauf. Die Anteile des Versicherungsriesen sind mit einem KGV von knapp 9 und einer Dividendenrendite von rund vier Prozent immer noch eines der letzten Schnäppchen im DAX. Auch aus charttechnischer Sicht sieht es gut aus. Der Stoppkurs sollte auf 112 Euro nachgezogen werden.

Bei welchen anderen DAX-Titeln Dividendenjäger zugreifen sollten, erfahren Sie hier.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Allianz - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 € monatlich für die ersten 12 Monate
Jetzt testen