8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
14.11.2014 Andreas Deutsch

Allianz: 135 oder 149 Euro - wohin geht die Reise?

-%
Allianz

Neuer Tag, erneut eine Kurszielanhebung der Analysten. Am Freitagmorgen hat Bernstein noch mal nachgerechnet, mit dem Ergebnis: Die Allianz-Aktie hat doch mehr Potenzial. Anleger stellen sich weiterhin die Frage: Gelingt endlich der charttechnische Ausbruch?

Bernstein stuft die Allianz-Aktie nach wie vor mit „Market-Performer“ ein. Das Kursziel haben die Experten von 127 auf 135 Euro angehoben. Bereits am Donnerstag hatte die NordLB das Kursziel für den Titel von 142 auf 149 Euro angehoben. Die Einstufung beließen die Experten auf „Kaufen“.

Wichtige Marke im Fokus

Charttechnisch sieht es nicht schlecht aus für die Allianz. Das 6-Jahres-Hoch bei 138,90 Euro ist in Reichweite. Allerdings muss die Aktie erst einmal den Widerstand bei 133,55 Euro überwinden.

Investment für alle

Noch hängt die Allianz-Aktie im Seitwärtstrend fest. Sollte aber die Marke von 138,90 Euro fallen, wäre dies ein starkes Kaufsignal, das den Titel auf absehbare Zeit in Richtung 150 Euro treiben sollte. So lautet auch das Kursziel des AKTIONÄR, zumal es gute fundamentale Gründe für steigende Kurse gibt. Vor allem überzeugt die Allianz mit einer hohen Dividendenrendite von aktuell 5,3 Prozent. Das macht die Aktie auch für sehr konservative Anleger interessant, die ihr Geld bislang auf dem Tagesgeldkonto und auf dem Sparbuch parken, und jetzt zusehen müssen, wie die Inflation ihr Geld auffrisst. Stoppkurs bei 99 Euro setzen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0