Neustart: Das 100.000 Euro Depot
10.11.2017 Benedikt Kaufmann

Alibaba startet am Samstag ein Shopping-Event der Superlative – Singles Day

-%
DAX
Trendthema

Am Samstag den 11.11. feiert China ein Shopping-Event der Superlative: Der von Alibaba begründete Singles Day ist die größte Shopping-Aktion der Welt und sorgt jedes Jahr für neue Rekorde.

Im letzten Jahr setzte Alibaba im Rahmen des Singles Day Waren im Wert von 17,8 Milliarden Dollar um – 2015 waren es noch 14,3 Milliarden Dollar. Der vergleichbare Amazon Prime Day des Konkurrenten brachte es nur auf einen Verkaufserlös von schätzungsweise 1,0 bis 2,2 Milliarden Dollar.

Drei anhaltende Trends dürften auch diesen Singles Day neue Rekorde bringen: Erstens steigt die Konsumlust des chinesischen Mittelstandes weiter an. Mittlerweile zählen im Reich der Mitte 300 Millionen Menschen zur Mittelschicht, deren Einkommen sich jedes Jahr verbessert.

Zweitens reißt der Zustrom an Kunden und Marken nicht ab. Am Singles Day werden etwa 60.000 internationale Marken ihre Waren anbieten. Insgesamt bieten 140.000 Marken etwa 15 Millionen Produkte an. Die Zahl der monatlich aktiven Käufer auf den Alibaba-Plattformen stieg im dritten Quartal auf 488 Millionen.

Drittens haben sich Logistik und Service verbessert. Besonders in diesem Jahr ist die Einbindung des Offline-Einzelhandels in das Online-Event. Kleine Einzelhändler dienen als Warenlager und Versandstation – zudem werden 50 Shopping-Zentren in 12 Städten Teil des Mega-Rummels sein.

Mittlerweile sind im Reich der Mitte 15 Prozent des gesamten Einzelhandels in der Hand von E-Commerce-Firmen – damit ist China Weltspitze. An der Spitze der Online-Händler thront Alibaba. Etwa 95 Prozent seiner Umsätze macht der Internet-Gigant in China – doch CEO Jack Ma hat bereits die Expansion ins Ausland im Blick. Die Aktie kennt kein Halten – DER AKTIONÄR empfiehlt die Gewinne laufen zu lassen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0