10.09.2018 Benedikt Kaufmann

Alibaba: In einem Jahr ist Jack Ma weg!

-%
Alibaba
Trendthema

Jack Ma wird Alibaba in einem Jahr den Rücken kehren. Seine Nachfolge als Vorstandsvorsitzender soll der bisherige CEO Daniel Zhang übernehmen. Das macht der Gründer des größten chinesischen Online-Händlers nun in einem Brief an die Mitarbeiter offiziell.

In dem Brief verkündete der Alibaba-Gründer mit einer Übergangsfrist von einem Jahr den Vorsitz abzugeben, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Er betonte, dass es bei Alibaba nicht nur um Jack Ma gehe, und hob die bisherigen Leistungen von Daniel Zhang hervor. Den vollständigen Brief können Sie hier lesen.

Dass Zhang die Nachfolge antritt, ist keine Überraschung. Seit 2013 leitet der Manager das Tagesgeschäft. Unter der Führung von Zhang wuchs der Onlinemarktplatz Tmall zur führenden Plattform in China heran, die nicht nur bei heimischen Marken sondern auch im Rest der Welt als direkter Weg zum chinesischen Kunden gesehen wird.

Einziges Manko: Gründer Jack Ma kündigt seinen Rücktritt zu einem Zeitpunkt an, an dem keine neue Strategie offensichtlich ist. Cloud und Ant Financial bieten zwar neue Gewinnmöglichkeiten, sind jedoch aktuell unprofitabel. Das drückt zusätzlich auf die Margen des Kerngeschäfts. Worauf sich Zhang konzentrieren wird, ist aktuell unklar.

Ohne neue Fantasie bleibt nur die Unsicherheit nach dem Rückzug von Ma. Das schmeckt den Anlegern nicht. Das Papier gerät weiter unter Druck und fällt unter den Stopp des AKTIONÄR bei 140,00 Euro. Anleger ziehen hier einen Schlussstrich und verkaufen.