Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Börsenmedien AG
26.02.2019 Martin Weiß

Alibaba: Aktie steigt auf höchsten Stand seit August 2018

-%
Alibaba

China-Aktien feiern nicht erst seit der Verschiebung der Strafzölle am Wochenende ein furioses Comeback - die News heizte die zuletzt gute Stimmung aber noch einmal kräftig an und trieb Alibaba über eine wichtige Kursmarke. Lohnt jetzt noch der Einstieg?

Alibaba marschierte am Montag um weitere 3,5 Prozent nach oben und schloss bei 183,25 Dollar auf dem höchsten Stand seit sechs Monaten. Seit Jahresbeginn notiert die Aktie von Chinas größtem E-Commerce-Unternehmen 34 Prozent im Plus. 

Foto: Börsenmedien AG

Mit dem Anstieg vom Vortag hat Alibaba die nächste charttechnische Hürde genommen und könnte nun sogar die Höchststände vom letzten Sommer ins Visier nehmen. 

DER AKTIONÄR rechnet zunächst mit einer kleinen Verschnaufpause im Umfeld des aktuellen Niveaus. Das hat jedoch vor allem technische Gründe.  

Fundamental spricht hingegen nichts gegen eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Mit den jüngsten Q4-Zahlen und dem Wachstum im Kerngeschäft (E-Commerce) hat Alibaba eindrucksvoll die Widerstandsfähigkeit seiner Plattform selbst in einem schwächeren wirtschaftlichen Umfeld bewiesen. Im Berichtszeitraum stieg die Zahl der Nettoneukunden (AAC) kräftig an. 

Foto: Börsenmedien AG

Analysten gehen davon aus, dass das neue User-Interface von Taobao diese Robustheit weiter steigern wird und Alibaba zukünftig auch stärker von seinen New-Retail-Initiativen profitiert, die Kunden einen nahtlosen Übergang vom Offline- zum Online-Shoppen (und umgekehrt) ermöglichen.

DER AKTIONÄR meint: Anleger sollten die Gewinne laufen lassen und einen Stopp unter der Unterstützungszone bei 165 Dollar einziehen. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5