13.01.2020 Lars Friedrich

Alibaba-Aktie: Großer Boom in wenigen Monaten möglich

-%
Alibaba
Trendthema

Seit Alibaba-Anteile nicht nur in New York, sondern auch in Hongkong gehandelt werden und sich zudem im Handelskonflikt eine Einigung abzeichnet, geht es aufwärts mit dem Kurs. Doch noch immer kann viel asiatisches Geld nicht in den chinesischen E-Commerce-Riesen investiert werden. Das könnte sich aber bald ändern.

Am Montag stieg die Alibaba-Aktie an der Börse in Hongkong erneut mehr als zwei Prozent. Grund dafür sind womöglich Überlegungen, künftig auch Zweitnotierungen von Unternehmen sowie Unternehmen mit unterschiedlich gewichteten Stimmrechten in den renommierten Hang Seng aufzunehmen. Im Mai soll diesbezüglich eine Entscheidung verkündet werden.

Alibaba ist bislang – anders als Rivale Tencent – nicht im Hongkonger Hang Seng Index gelistet. Das Unternehmen wird seit Dezember lediglich im Hang Seng Composite Index geführt.

Womöglich könnten Alibaba-Aktien im Zuge der Regeländerungen außerdem für Investoren auf dem chinesischen Festland schnneller handelbar werden. Ende November hatte Bloomberg berichtet, die derzeitige Sperrfrist für Alibabas Aufnahme in das Stock-Connect-Programm zwischen Hongkong und Shanghai betrage mindestens sieben Monate.

Alibaba ging 2014 in New York an die Börse, 2019 erfolgte die Zweitnotierung in Hongkong. Anteilseigner können nicht – wie bei vielen Unternehmen üblich – anhand der Anzahl ihrer Aktien die Richtung des Unternehmens beeinflussen. Stattdessen bestimmen langjährige Wegbegleiter des Unternehmens, wo es langgeht.

Die Aussicht auf Regeländerungen könnte tatsächlich mit dafür verantwortlich sein, dass der Alibaba-Kurs stetig steigt. Denn klar ist: Wird Alibaba in den Leitindex Hang Seng aufgenommen, würde das zusätzliches Investoren-Interesse generieren. Und auf dem chinesischen Festland warten Anleger ungeduldig auf die Möglichkeit, in den heimischen E-Commerce-Giganten zu investieren. Wer bereits Anteile hat, gibt kein Stück aus der Hand.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alibaba.