Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
10.09.2021 Carsten Kaletta

AKTIONÄR-Empfehlung Hugo Boss: Analysten und China schieben die Aktie an

-%
Hugo Boss

Mehrere Faktoren stützen aktuell den Luxus-Sektor. Aus China, dem wichtigsten Branchen-Markt, kommen Entspannungssignale. So haben Joe Biden und Xi Jinping nach sieben monatiger Funkstille wieder telefoniert. Zudem äußerten sich Analysten zuletzt positiv über Luxus-Aktien. Konkret erhielt Hugo Boss ein positives Votum von der RBC. Und noch eine weitere Meldung stützt die Kurse von Luxus-Werten wie den Metzingern.

Die kanadische Bank RBC hat die Einstufung für Hugo Boss auf "Outperform" mit einem Kursziel von 65 Euro bestätigt. Nach der Vorgabe hätte das Papier des Modekonzern noch rund 25 Prozent Aufwärtspotenzial. Die positive Dynamik beim Modehersteller dürfte sich über den Sommer fortgesetzt haben, so die RBC-Analysten.

Positive Dynamik für den Luxus-Sektor bringt auch eine aktuelle Meldung aus der Schweiz. So hat der Luxus-Uhrenhändler Chronext seinen Börsengang für das vierte Quartal angekündigt. Das hat auch den Schweizer Luxus-Werten wie Richemont und Swatch-Uhren Auftrieb gegeben.

Genauso dürfte die Annäherung der beiden mächtigsten Präsidenten der Welt dem gesamten Luxus-Sektor geholfen haben. China ist der Luxus-Markt mit den höchsten Wachstumsraten. Und Hugo Boss ist im vergangenen zweiten Quartal in Asien um rund 50 Prozent gewachsen.

Die Aktie des Metzinger Modekonzerns gewinnt durch den positiven Nachrichtenstrauß am Freitag rund drei Prozent und notiert bei 52,00 Euro.

Hugo Boss (WKN: A1PHFF)

Positive Signale aus China, dem Wachstumsmarkt schlechthin, helfen dem Luxus-Sektor und den entsprechenden Aktien. Bei Hugo Boss läuft es überdies operativ, und der neue Boss Daniel Grieder sorgt für zusätzliche Fantasie. Zudem sieht das Chartbild top aus. Investierte Anleger lassen die Gewinne einfach weiter laufen. Kursziel: 57,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)