Jetzt Top-Optionsschein des Tages sichern!
19.03.2020 Thorsten Küfner

Airbus: Goldman sieht 150 Prozent Potenzial

-%
Airbus

Die Angst davor, dass im Zuge der Corona-Krise Airlines reihenweise Aufträge stornieren, hat die Airbus-Aktie in den vergangenen Handelstagen stark belastet. Der Börsenwert des weltgrößten Flugzeugbauers hat sich mehr als halbiert. Für die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs ist dies eine gute Einstiegschance. 

So hat Analyst Chris Hallam das Kursziel für die Airbus-Aktie zwar von 171 auf 132 Euro gesenkt, die Aktien aber auf der "Conviction Buy List" belassen. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau errechnet sich daraus ein Aufwärtspotenzial von knapp 150 Prozent.

Hallam betonte, dass der weltweite Flugverkehr 2020 um etwa 14 Prozent zurückgehen dürfte – und damit sogar noch deutlich stärker als zur Zeit nach der Lehman-Pleite 2008. Er räumte daher ein, dass das Coronavirus die Aktivitäten der gesamten Branche erheblich belastet. Der Goldman-Experte ist aber der Meinung, dass derzeit die Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells von Airbus unterschätzt wird.

Airbus (WKN: 938914)

Auch DER AKTIONÄR sieht für Airbus gute Chancen, dass der Aktienkurs in einigen Monaten wieder deutlich höher stehen wird. Mutige Anleger können jetzt schon allmählich erste Positionen aufbauen. Konservative Anleger warten vorerst ab.


Wie Sie jetzt bei anderen Aktien aus der Branche handeln sollten und was bei den anderen "Lieblingsaktien" der Anleger zu tun ist, erfahren Sie exklusiv in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR. 

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an Airbus, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.