Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
04.02.2021 Carsten Kaletta

AFC Energy: Vor allem Kooperation mit ABB weckt Fantasie

-%
AFC Energy

Die AFC-Energy-Aktie hatte im Dezember mit der Partnerschaft mit dem Schweizer Industriekonzern ABB ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Der englische Elektroyse-Spezalist und der „Schnelllade-Experte“ wollen gemeinsame Sache machen und dabei die "nächste Generation an Ladevorrichtungen für Elektrofahrzeuge" herstellen und entwickeln. Diese sollen bereits in der zweiten Jahreshälfte 2021 weltweit verfügbar sein. Jüngst meldetet AFC eine weitere Kooperation.

AFC hat zusammen mit Extreme E einen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Generator vorgestellt, der in der ersten Saison der neuen Elektro-Rennserie, die im April 2021 startet, eine Schlüsselrolle spielen wird. Als Weltneuheit wird diese Technologie es Extreme E ermöglichen, seine Rennflotte mit emissionsfreier Energie aufzuladen, wobei als einziges Nebenprodukt Wasser anfällt, das bei jedem der fünf Rennen anderweitig genutzt werden kann, heißt es.

Deutlich mehr Potenzial birgt sicherlich der Deal mit ABB. AFC-Firmenchef Adam Bond sprach in einem Interview auf YouTube über die Anwendungsbereiche für die Ladevorrichtungen. Sie sollen neben Automobilen auch für den öffentlichen Transportsektor, Schiffe und Boote, die Logistikbranche und letztendlich auch für Flugzeuge geeignet sein. Bond beziffert den jährlichen weltweiten Umsatz mit Ladevorrichtungen für Elektrofahrzeuge auf 140 Milliarden Dollar im Jahr 2030.

ABB wolle seine eigene Marktstellung in 100 Ländern weltweit weiter ausbauen und festigen, und über die Kooperation bekommt AFC Zugriff auf die Kunden von ABB, um die gemeinsam entwickelte Lösung so schneller am Markt platzieren zu können.

Die britische Regierung hat vor Kurzem einen Zehnpunkteplan für die Dekarbonisierung vorgestellt und zwei dieser Punkte umfassen den Bereich Elektrofahrzeuge und Wasserstoff. Es findet also in Großbritannien und auch weltweit eine staatliche Förderung des Ausbaus von Nullemissionsprojekten statt.


AFC Energy (WKN: A0MNJ0)

Wasserstoff ist sicherlich ein Mega-Trend des Jahrzehnts. Das hat DER AKTIONÄR frühzeitig erkannt und ITM Power 2019 und Plug Power 2020 empfohlen. Wer den Empfehlungen gefolgt ist, hat mehr als 1.700 beziehungsweise 1.200 Prozent gemacht. Die AFC-Energy-Aktie, die in den vergangenen Wochen eine fulminante Rallye hingelegt hat, nimmt DER AKTIONÄR auf seine Watchlist.