Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
12.06.2014 Maximilian Völkl

Adidas-Aktie: Jetzt geht es los!

-%
DAX
Trendthema

Am heutigen Donnerstag beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Neben den vielen Fans freut sich besonders der Sportartikelhersteller Adidas auf das Großereignis. Der Konzern sollte einer der großen Profiteure des Turniers sein. Mit dem neuen Schwung sollte ein Ausbruch über die wichtige 80-Euro-Marke möglich sein. Heute führt die Aktie den DAX dank einer Kurszielerhöhung von Berenberg bereits an.

Bei der WM hat Adidas einen Vorteil gegenüber dem großen US-Konkurrenten Nike. Die Herzogenauracher sind der offizielle Partner des Weltverbandes FIFA. Der Konzern rüstet somit Schiedsrichter und Balljungen aus, stellt den Spielball und kann Werbebanden im Stadion platzieren. Zudem stellt Adidas unter anderem die Trikots für die Titelaspiranten Spanien und Deutschland. Dies garantiert anhaltende TV-Präsenz auch in späten Phasen des Turniers.

Kursziel angehoben

Unabhängig von der WM zeigt sich die Privatbank Berenberg optimistisch für die Entwicklung der Adidas-Aktie. Analyst John Guy hat das Kursziel von 85 auf 88 Euro angehoben und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Der Sportartikelhersteller dürfte sich in Lateinamerika, China und Osteuropa weiterhin besser entwickeln als der Konkurrent Nike und im zweiten Quartal beim währungsbereinigten Umsatz stark zulegen. Sowohl bei der Marke Adidas als auch bei Reebok sollte sich das Geschäft beschleunigen. Mit TaylorMade Golf bleibe es in diesem Jahr allerdings schwierig.

Ausbruch erwartet

Noch ist die Adidas-Aktie im Seitwärtskorridor zwischen 75 und 80 Euro gefangen. Ein Ausbruch über die obere Begrenzung rückt allerdings näher. Dadurch würde der DAX-Titel ein neues Kaufsignal generieren. Die Verluste gegenüber dem Leitindex seit Jahresbeginn können dann wieder aufgeholt werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0