Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
22.04.2014 Stefan Sommer

Adidas-Aktie: Geht der Sturzflug weiter?

-%
DAX

Die Adidas-Aktie notiert am Dienstag im Plus. Die Aktionäre hatten in diesem Jahr allerdings noch keinen Grund zur Freude. Seit Jahresbeginn hat der Wert bereits einen Verlust von über 20 Prozent hinnehmen müssen. Neue Analystenkommentare könnten den Kurs nun stabilisieren.

Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für Adidas von 95 auf 87 Euro gesenkt. Analyst Christopher Walker schrieb, dass er bei dem deutschen Sportartikelhersteller mit anhaltendem Druck auf die Bruttomarge rechne und ist mit dem Blick auf das erste Quartal vorsichtig. Auch das Gesamtjahr dürfte holprig verlaufen. Der Experte hat allerdings die Kaufempfehlung für Adidas belassen.

Foto: Börsenmedien AG

Charttechnisch betrachtet sieht es weiterhin nicht gut für den Sportartikelhersteller aus. Die Aktie befindet sich nach wie vor in einem mittelfristigen Abwärtstrend. Derzeit notiert der Wert über der wichtigen Unterstützung bei 75 Euro.

Abwarten

Anleger sollten derzeit nicht in das fallende Messer greifen. Die nächste Unterstützung findet sich bei rund 72 Euro. Ein Neueinstieg bietet sich erst dann wieder an, wenn sich die Lage nachhaltig aufgehellt hat.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Adidas A1EWWW
DE000A1EWWW0
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8