14.03.2016 Alfred Maydorn

Lithium ist das neue Öl, Tesla treibt die Preise – diese Aktie profitiert

-%
TESLA MOTORS
Trendthema

Der nachfolgende Text stammt aus dem kostenlosen Newsletter Maydorns Meinung: „Es ist schon kurios: Da heißt es monatelang, die fallenden Ölpreise belasten die Aktienmärkte und tatsächlich fallen beide praktisch Hand in Hand. Und kaum hat sich der Preis für ein Barrel Öl endlich kräftig erholt, da kommt die Frage auf, ab welchem Niveau die steigenden Ölpreise eine Belastung für die Börse seien. Einige Experten sehen diese Grenze bereits ab Preisen von 40 Dollar als erreicht an. Das wäre dann genau jetzt, denn mittlerweile werden für ein Barrel der Sorte WTI schon wieder 40,70 Dollar gezahlt. 

Noch reden alle über Öl

Ölpreise von 40 Dollar als „zu hoch“ zu bezeichnen ist schon wirklich abenteuerlich. Vor gut einem Jahr wurden Ölpreise von gut 50 Dollar als viel zu niedrig und gefährlich für den Markt bezeichnet. Das Beispiel zeigt, das sich die Wahrnehmung an den Märkten manchmal noch schneller ändert als die Preise selbst. Aber Schwamm drüber, in einigen Jahren spricht sowieso kein Mensch mehr über den Ölpreis. Dann rückt ein anderer Rohstoff in den Vordergrund, für den es heute noch nicht einmal einen geregelten Markt gibt: Lithium. 

Lithiumpreis verdreifacht

Schon jetzt nimmt die Nachfrage nach Lithium aufgrund der stark steigenden Verkäufe von Elektroautos zu, was sich in den Preisen für das Metall niederschlägt, auf dem heute die meisten Batterien basieren. Der Preis für eine Tonne Lithium hat sich im Laufe des vergangenen Jahres von 5.000 auf fast 14.000 Dollar nahezu verdreifacht. Dabei geht der Lithium-Run gerade erst los. Tesla startet in diesem Jahr mit der Batterienproduktion in seiner Gigafactory und auch Daimler hat gerade angekündigt, eine Batteriefabrik für 500 Millionen Dollar bauen zu wollen. 

Neue Aktie im E-Mobility-Depot

Vor allem Tesla muss sicherstellen, dass man genug Lithium bekommt. Der Markt ist eng, vier Unternehmen produzieren fast 90 Prozent des gesamten Lithiums auf unserem Planeten. Aber es gibt mittlerweile einige „Neueinsteiger“, die sich ebenfalls ein Stück vom Lithium-Kuchen sichern wollen. Einen davon habe ich gerade neu in das E-Mobility-Depot des maydornreport aufgenommen. Die Produktion wird gerade immer weiter hochgefahren und mit Toyota hat man einen starken Partner. 

Tesla-Aktie im Aufwind

Natürlich ist auch Tesla im E-Mobility-Depot. Die Aktie hat gerade eine beachtliche Aufholjagd hinter sich. Der Absturz seit Jahresbeginn von 240 auf 140 Dollar wurde mittlerweile fast komplett wieder aufgeholt. Und wenn Sie mich fragen, ist Tesla auch jetzt bei Kursen von knapp über 200 Dollar noch günstig. Denn wenn alles nach Plan läuft dann wird Tesla in relativ kurzer Zeit der weltgrößte Produzent von Lithium-Batterien sein – vorausgesetzt man kommt ausreichende Mengen dieses Rohstoffs. Aber daran sollte es nun wirklich nicht scheitern.“ 

Wenn Sie wissen wollen, welche Lithium-Aktie gerade neu in das E-Mobility-Depot aufgenommen wurde, dann bestellen Sie einfach ein 3-Monats-Abo des maydornreport zum Vorzugspreis von 49 Euro. Sie erhalten die aktuelle Ausgabe des maydornreport mit einer ausführlichen Analyse der Lithium-Aktie und dem kompletten E-Mobility-Depot dann umgehend in ihr E-Mail-Postfach. 

Mit diesem Link gelangen Sie direkt auf die Bestellseite.