Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
14.04.2016 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Nach Scout24-Platzierung – auf den Ausbruch über die GD200 setzen?

-%
Deutsche Telekom

Eine Entscheidung lässt weiterhin auf sich warten. Die Aktie der Deutschen Telekom hängt nach wie vor im langfristigen Seitwärtstrend fest. In den vergangenen Tagen zeigte der Weg allerdings wieder nach oben. Es dürfte nun bald zu einer erneuten Attacke auf die wichtige 200-Tage-Linie (GD200), die derzeit bei 15,90 Euro verläuft, kommen.

Positive Meldungen haben der T-Aktie neuen Schwung verliehen. Zum einen hat sich der DAX-Konzern mit der Gewerkschaft Verdi auf einen Tarifvertrag geeinigt – in zwei Stufen bekommen die Arbeitnehmer insgesamt 4,3 Prozent mehr Feld. Zum anderen hat die Deutsche Telekom die eigenen Kassen gefüllt. 79 Millionen Euro hat der Konzern durch die Platzierung von Aktien des Internetportal-Betreibers Scout24 brutto erlöst. Die Papiere wurden zu 30 Euro je Stück platziert.

Ebenfalls positiv: Auf einer Investorenveranstaltung zum Thema Cloud hat die Telekom überzeugt. Der Optimismus mit Blick auf das Potenzial des Cloud-Geschäfts stimme durchaus zuversichtlich, so Analyst Robert Grindle. Er hat die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 19,70 Euro bestätigt.

Foto: Börsenmedien AG

Gute Aussichten

Anleger können zuversichtlich in die Zukunft schauen. Der Seitwärtstrend ist zwar weiterhin intakt. Die unverändert guten Aussichten und eine attraktive Dividendenrendite von 3,4 Prozent sprechen für eine Attacke auf die obere Begrenzung. Anleger setzen entsprechend weiter auf steigende Kurse.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8