Nutzen Sie Ihre 200 %-Chance!
Foto: Börsenmedien AG
30.03.2016 Werner Sperber

Deutsche Post: Die Rallye endet

-%
Deutsche Post

Die Deutsche Post hat Anleihen im Volumen von 1,25 Milliarden Euro begeben. Diese neuen Schulden werden hoffentlich genutzt, um höher verzinste Anleihen abzulösen. Das ist gut, wie auch Analysten meinen. Doch der Chart deutet ein Ende der Rallye an.

Jochen Rothenbacher, Analyst der Bank Equinet, erklärt, es sei positiv zu sehen, wenn der Logistik-Konzern das günstige Zinsumfeld durch die Ausgabe neuer Anleihen nutzt. Deshalb rät er weiter mit einem Kursziel von 30 Euro zum „Kaufen“ der Aktie der Deutschen Post.

Kurz vor Verkaufssignalen
Die beim Tief von Februar 2016 begonnene Aufwärtsbewegungslinie bei derzeit 24,30 Euro ist wohl zu steil. Im gestrigen Tagesverlauf ist sie bereits unterschritten worden, wie auch heute wieder. Der Indikator MACD gibt zwar ein Kaufsignal, jedoch deutet sich auch hier eine Umkehr an. Der Relative-Stärke-Index nähert sich dem über-kauften Bereich. Zudem warten nun charttechnisch hohe Hürden: Zunächst ist das die seitlich verlaufende 200-Tage-Linie bei momentan 25,10 Euro, danach das Hoch von April 2007 bei 26,35 Euro, die seit dem Rekordhoch von April 2015 gültige Abwärtstrendlinie bei 26,50 Euro und das Hoch von Dezember 2015 bei 27,95 Euro. Erst wenn dieses Dezember-Hoch überwunden wäre, wäre auch eine V-Formation abgeschlossen. Danach kommt das Rekordhoch von 31,20 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Das war’s dann wohl
DER AKTIONÄR hat jüngst dazu geraten, die kurzfristige Stärke der Notierung zum Ausstieg zu nutzen. Charttechnisch betrachtet scheint die Zeit zum höherpreisigen Verkauf abzulaufen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6