31.03.2016 Martin Utschneider

DAX: Nächster Halt: 10.800 Punkte

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Leitindex hat sich wieder über die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkte gearbeitet. Das mögliche „Island Reversal“ wurde damit vorerst abgewehrt. Für heute gilt es nun, diese 10.000 nachhaltig zu bestätigen.

Die Inverse Schulter-Kopf-Schulter (SKS) Formation ist nach wie vor intakt (vgl. Analysen seit März 2016). Die endgültige Ausprägung kann aber durchaus zwei bis drei Monate in Anspruch nehmen.

Seit Anfang März formiert sich diese Inverse SKS nun aus. Das mittelfristige Kursziel daraus liegt bei rund 10.800 Punkten.

Die Schwankungsbreite der nächsten Tage kann durchaus bei 10.128 bis 9.700 liegen. Das geringe Volumen kann immer wieder zu Kursverwerfungen führen und mögliche Verletzungen des Stundencharts sind daher nicht immer aussagekräftig.

Fazit:
• Inverse Schulter-Kopf-Schulter weiterhin übergeordnet intakt (mittelfristiges Ziel: 10.800)
• 10.000 heute im Test
• Slow-Stochastik-Indikator mit Kaufsignal
• (Trailing-) Stopp-Loss: 9.837, 9.700, 9.581 (je nach individueller Risikoaffinität

DAX-Analyse von DONNER & REUSCHEL vom 31.03.2016