Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
12.04.2016 Thorsten Küfner

BASF: Das erwarten die Experten für 2016 und 2017

-%
BASF

Die Anteilscheine von BASF ist ganz klar einer der attraktivsten DAX-Titel für Dividendenjäger. Doch nach dem Gewinnrückgang im vergangenen Jahr könnte das Konzernergebnis 2016 weiter zurückgehen. DER AKTIONÄR zeigt auf, mit welcher Umsatz- und Gewinnentwicklung die Analysten aktuell rechnen.

Demnach wird für das laufende Jahr mit einem Umsatzrückgang von 70,5 auf 58,8 Milliarden Euro gerechnet. Die Gründe hierfür sind vor allem der Asset-Deal mit Gazprom sowie das niedrigere Ölpreisniveau, das die Erträge der Öl- und Gastochter Wintershall belastet. Das Nettoergebnis dürfte von 4,0 auf 3,6 Milliarden Euro beziehungsweise von 4,33 auf 3,92 Euro je Aktie sinken. Bei der Dividende rechnen die Experten hingegen – wie schon in den Vorjahren – mit einer Steigerung um zehn Cent auf 3,00 Euro, woraus sich eine stattliche Rendite von 4,7 Prozent errechnen würde.

Für 2017 geht das Gros der Analysten dann von einer Besserung der Ertragslage aus. So sollen die Erlöse wieder auf 61,3 Milliarden Euro klettern. Der Nettogewinn dürfte den Schätzungen zufolge auf 4,2 Milliarden Euro beziehungsweise 4,46 Euro je Anteilschein steigen.

Foto: Börsenmedien AG

Keine Eile
Aufgrund des schwierigen Marktumfeldes in der Chemie- sowie der Energiebranche und des immer noch leucht trüben Chartbildes besteht für Anleger aktuell noch keine Eile, um bei BASF einzusteigen. Wer die DAX-Titel bereits im Depot hat, beachtet den Stoppkurs bei 55,50 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3