Günstige Titel für Schnäppchenjäger
Foto: Shutterstock
04.06.2021 Andreas Deutsch

Musk twittert schon wieder – Bitcoin verliert massiv

-%
Bitcoin

Tesla-Chef Elon Musk war lange still – bis jetzt. Am Freitag löst eine kryptische Nachricht Musks auf Twitter erhebliche Kursverluste beim Bitcoin aus. Die Kryptowährung verliert am Morgen sieben Prozent auf 36.533 Dollar. Die zweitwichtigste Digitalanlage Ether verliert ebenfalls sieben Prozent auf rund 2.600 Dollar.

Musks Tweet besteht aus dem Hashtag "#Bitcoin" und einem zerbrochenen Herzen. Angehängt ist ein Bild, in dem ein Paar über seine Trennung diskutiert. Witzig, ja, aber auch ganz schön verwirrend.

Musk ist grundsätzlich ein Befürworter von Digitalwährungen und galt lange als Verfechter von Bitcoin. Allerdings hat sich der Investor und Technikfan von Bitcoin mit Verweis auf die schlechte Umweltbilanz abgewendet. Unter anderem revidierte er den Bitcoin-freundlichen Kurs des Elektroautobauers Tesla.

Kryptische Tweets von Musk sind keine Seltenheit. Doch zuletzt war es ruhiger geworden.DER AKTIONÄR vermutete, dass es an seiner sinkenden Beliebtheit in der Kryptoszene läge. Mit dem Tweet vom Freitag beweist Musk erneut seine Unberechenbarkeit. Damit werden die Anleger – kurzfristig zumindest – leben müssen. Die Vola dürfte also zunächst hoch bleiben.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4