28.01.2020 Thomas Bergmann

DAX im Krisenmodus: Das sind die nächsten Korrekturziele

-%
DAX
Trendthema

Nach dem Kurseinbruch am Montag um 370 Zähler hatte der DAX am Dienstagmorgen einen Erholungsversuch gestartet. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, war dies nur ein Strohfeuer. Aus technischer Sicht kommt der Rücksetzer gar nicht einmal unerwartet, da der Abstand zur 200-Tage-Linie weiterhin groß ist. Das ist jetzt zu beachten.

DAX (WKN: 846900)

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der DAX sich immer wieder der 200-Tage-Linie annähert, selbst wenn die Abstände einmal riesengroß sind. Die Frage ist nur: Wann und auf welchem Niveau?

Aktuell verläuft der GD200 bei 12.500 und bildet damit mit den Hochpunkten von Herbst 2019 eine massive Unterstützungszone. Bis dahin hat der DAX aber noch 700 Zähler oder 5,3 Prozent Luft.

Ein Rücksetzer auf 12.500 wäre also gar nicht einmal dramatisch, könnte der Beginn einer neuen Aufwärtswelle sein. Jüngstes Beispiel ist der Abverkauf im August 2019, als der deutsche Leitindex sogar zeitweise unterhalb der charttechnisch wichtigen Durchschnittslinie notierte.

Aus unserer Sicht ist es ratsam, die Lage in Ruhe zu beobachten. Gefährlich wird es erst, wenn die Unterstützung bei 13.000 fällt. In dem Fall wäre es vielleicht ratsam, Aktienpositionen mit einem Put abzusichern.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4