Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: iStockphoto
02.05.2022 Tim Temp

Ethereum: Spannung steigt – Mittwoch fällt der Hammer

-%
Ethereum

Anleger brauchen seit Jahresbeginn starke Nerven, da die Kurse Achterbahn fahren. Auch Kryptowährungen können sich von den Turbulenzen am Aktienmarkt nicht lösen und stehen ebenfalls stark unter Druck. Ethereum startet in die neue Handelswoche ohne klare Impulse, das ändert sich allerdings spätestens am Mittwoch.

Hintergrund ist, dass am Mittwoch die US-Notenbank Fed tagt und ihre neuste Einschätzung zur Konjunktur veröffentlicht. Noch wichtiger ist für Anleger, dass aufgrund der stark gestiegenen Inflation eine weitere Zinserhöhung erwartet wird. Viele Marktteilnehmer gehen davon aus, dass der Leitzins sogar um 50 Basispunkte und nicht wie zuletzt um 25 Basispunkte angehoben wird. So eine starke Erhöhung hatte es zuletzt im Jahr 2000 gegeben.

Inwieweit die Anleger die Zinswende bereits eingepreist haben, ist auch unter Experten umstritten. Fakt ist, dass eine Zinsanhebung gerade bei risikoreichen Assets wie Tech-Aktien und Kryptowährungen wie Ethereum (ETH) eine Belastung in Form von höheren Finanzierungskosten darstellt. Die entscheidende Frage ist, wie die Marktteilnehmer die Fed-Entscheidung aufnehmen werden.

Im Wochenendhandel fiel ETH bis auf rund 2.700 Dollar und erholte sich am Sonntag vom Vortagesverlust. Aktuell pendelt der Kurs wieder um die 2.800-Dollar-Marke. Bis Mittwoch werden sich die Marktteilnehmer wahrscheinlich zurückhalten, private Anleger sollten sich ebenfalls mit Zukäufen gedulden und die Marktreaktion am Mittwoch abwarten.

Tradingview.com
ETH in USD

Kryptowährungen sind für ihre hohe Volatilität bekannt und Anleger müssen sich in der aktuellen Lage erneut in Geduld üben. Am Mittwoch wird die Fed ein neues Statement zum Zins bekannt geben und Anleger sollte sich bis dahin die Füße stillhalten. Die langfristigen Aussichten von Bitcoin und Ethereum bleiben dennoch unverändert positiv.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Der Chefredakteur der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Leon Müller, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Bitcoin, Ethereum.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Bitcoin, Ethereum.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Ethereum - $