Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
25.04.2022 Tim Temp

Ethereum: Die Lage spitzt sich zu

-%
Ethereum

Die Nervosität der Anleger nimmt seit Tagen zu und auch zum Wochenbeginn ist die Stimmung mies. Weltweit brechen insbesondere risikoreiche Assets ein, wozu auch Kryptowährungen gezählt werden. Insbesondere bei Ethereum nimmt der Abverkauf Fahrt auf und Anleger müssen jetzt auf diesen Support hoffen.

Seit dem Mehrmonatshoch vor rund vier Wochen bei 3.851 Dollar sackte die Kryptowährung Ethereum (ETH) immer weiter ab und hat inzwischen über 21 Prozent an Wert verloren, nachdem auch die psychologisch wichtige 3.000-Dollar-Marke nur kurzfristig halt bot. Jetzt notiert der Preis an der Unterstützung bei der 2.800-Dollar-Marke.

Zur Mittagszeit (MEZ) wagen sich aktuell einige Bullen aus der Deckung und versuchen eine Stabilisierung am Support-Level. Ob es sich um einen nachhaltigen Rebound handelt, werden erst die nächsten Tage zeigen. Aktuell dominiert noch der kurzfristige Abwärtstrend das Kursverhalten. Die nächsten Support-Level befinden sich jeweils an den runden Kursmarken bei 2.700 und 2.600 Dollar. Sollten auch dies Marken den Kursverfall nicht stoppen, spannt sich im Bereich von 2.300 bis 2.500 Dollar eine massive Unterstützungszone sowie ein Volumen-Peak (siehe Chart) auf.

Tradingview.com
ETH in USD

Die Verunsicherung der Marktteilnehmer ist deutlich spürbar und auch Kryptowährungen wie Ethereum stehen unter Druck. Die Volatilität wird auch die kommenden Tage hoch bleiben und weitere Kursverluste sind nicht auszuschließen. DER AKTIONÄR bleibt allerdings langfristig positiv bei Bitcoin und Ether gestimmt, sodass mutige Anleger nach einer Stabilisierung einen Einstieg wagen können. 

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Der Chefredakteur der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Leon Müller, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Bitcoin, Ethereum.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Bitcoin, Ethereum.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Ethereum - $