7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
25.02.2021 Timo Nützel

Chart-Check Evotec: Hier kommen Trader auf ihre Kosten

-%
Evotec

Seit Mitte Januar ist das Chartbild der Evotec-Aktie von starken Kurssprüngen geprägt. Verursacht wurde die Kursachterbahn von neuen Großaufträgen und Kooperationen sowie dem Short-Squeeze bei Melvin Capital. Auch im Moment sieht die Lage spannend aus. Diese Marken sind jetzt besonders wichtig.

Infolge eines positiven Newsflows durchbrach die Evotec-Aktie am 26. Januar den Widerstand am bisherigen Rekordhoch bei 31 Euro. Noch am Folgetag sprang der Titel bis auf 43 Euro, fiel aber innerhalb der darauffolgenden vier Tage bis auf das Ausbruchsniveau zurück. Zwischenzeitlich setzte der Wert zu einem erneuten Höhenflug an, der aber ebenfalls ab Mitte Februar bis heute rasch abverkauft wurde.

Seit drei Handelstagen testete der Wert jetzt die Unterstützungen am Hoch bei 31 Euro und an der 50-Tage-Linie, die aktuell bei 31,46 Euro verläuft. Zwar fiel der Kurs kurzzeitig unter diese Marken, konnte aber jeweils erfolgreich darüber schließen. Hält diese Unterstützung auch an den nächsten Tagen stand, dann wäre ein Rebound bis an das Zwischenhoch bei 37,62 Euro möglich.

Evotec (WKN: 566480)

Nach dem Abverkauf der letzten Woche könnte es bei der Evotec-Aktie bereits in Kürze zu einer erneuten Gegenbewegung kommen. Aufgrund der enorm hohen Schwankungsbreite ist der Titel aber nur für risikoaffine Anleger geeignet.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8