Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
29.04.2020 Michel Doepke

Bayer-Aktie unter Druck: Keine Panik!

-%
Bayer

Auf die Zahlen zum ersten Quartal 2020 am Montag folgte am Dienstag die Hauptversammlung von Bayer. Anders als im Vorjahr entlastete das anwesende Grundkapital den Vorstand des DAX-Unternehmens und auch der Gewinnverwendung in Form einer Dividende von 2,80 Euro erteilten die Aktionäre grünes Licht. Dennoch zählt die Bayer-Aktie heute zu den schwächsten DAX-Titeln.

Denn die Bayer-Aktie wird am ersten Tag nach der Hauptversammlung ex-Dividende gehandelt. Sprich: Die Börse handelt den DAX-Wert mit einem Abschlag von 2,80 Euro. Gemessen am gestrigen Xetra-Schlusskurs von 63,02 Euro ergibt sich daraus eine Dividendenrendite von 4,44 Prozent.

Anleger sollten daher im heutigen Handel nicht in Panik verfallen, wenn die Aktie gut vier Prozent in Richtung der Marke von 60,00 Euro abtaucht.

Bayer (WKN: BAY001)

Den Dividendenabschlag von 2,80 Euro sollte die Bayer-Aktie in einem freundlichen Marktumfeld schnell wieder wett machen. Denn operativ konnten die Leverkusener im ersten Quartal überzeugen und somit die Comeback-Rallye unterfüttern. Investierte Anleger halten an der Aktie weiter fest und setzen auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung gen 65,00 Euro.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Bayer BAY001
DE000BAY0017
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8