Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
21.05.2021 Timo Nützel

Nel: Aktie zieht an – darum ist jetzt trotzdem Vorsicht geboten

-%
Nel

Die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten Nel zieht zum Wochenende nochmal ordentlich an. Nach einem Plus von 5,2 Prozent am gestrigen Donnerstag stehen heute bereits ebenfalls rund vier Prozent Gewinn zu Buche. Die Richtung stimmt schon mal. Aus einem Grund kann aber noch keine endgültige Entwarnung gegeben werden.

Aus charttechnischer Sicht ist der Nel-Aktie ein wichtiger Schritt gelungen. Nach dem seit Anfang Februar anhaltenden Abverkauf stoppte die Abwärtsbewegung an der Unterstützungszone, die zwischen 16,50 und 17,20 Norwegische Kronen (NOK) verläuft. Während der letzten sechs Handelstage schwankte der Kurs die meiste Zeit innerhalb dieses Bereichs. Am heutigen Freitag konnte er sich sogar deutlich von diesen Marken abheben und löste damit ein Kaufsignal aus.

Dennoch sollten Anleger vorsichtig sein. Die Aufwärtsbewegung seit gestern findet unter abfallendem Handelsvolumen statt und relativiert damit das vorangegangene Kaufsignal. Erst ein erneuter Test der Unterstützungszone oder Kurse um das Volume-Peak bei rund 18,80 NOK (siehe Chart) würden eine Bodenbildung bestätigen.

Chart von tradingview.com
Nel in NOK

Die Tendenz bei der Nel-Aktie stimmt. Aufgrund des niedrigen Handelsvolumens ist der Ausbruch nach oben aber mit Vorsicht zu genießen. Kurzfristige Trader sollten wegen der unklaren Signale erstmal abwarten. Langfristig ist das Unternehmen trotz der immer noch hohen Bewertung allerdings gut aufgestellt. Ausnahmslos risikobewusste Anleger sollten wieder eine erste Position eingehen. Ein Stopp bei 1,40 Euro ist allerdings Pflicht!

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1