9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
20.07.2021 Tim Temp

Nel: Abwärtsdruck nimmt weiter zu

-%
Nel

Die Risikobereitschaft der Anleger ist diese Woche spürbar zurückgegangen, nachdem der Wochenbeginn von starken Kursverlusten geprägt war. Risikoreichere Branchen wie der Wasserstoff-Sektor sind hiervon besonders betroffen. So gerät auch die Aktie von Nel weiter unter Druck. Der Titel notiert jetzt an einer wichtigen Unterstützung, die bisher Schlimmeres verhinderte.

Das Sentiment an den Aktienmärkten hat erste Risse bekommen, nachdem der Wochenstart bei den wichtigsten Indizes wie DAX, DowJones, S&P 500 und Co außergewöhnlich schwach war. Am heutigen Dienstag startete eine erste Erholung nach dem gestrigen Sell-Off. Auch die Aktie von Nel konnte heute etwas Boden gut machen und notiert aktuell rund drei Prozent im Plus.

Anleger müssen dennoch weiter zittern, da der Kurs seit dem Hoch zum Monatswechsel bei 21,45 norwegischen Kronen (NOK) bereits 20 Prozent absackte. Der GD200 bei 23 NOK ist rund 25 Prozent entfernt. So groß war die Distanz bisher nur im Mai, nachdem die Wasserstoff-Blase platzte.

Tradingview.com
Nel Tageschart in NOk

Die Aktie ist bedingt durch die anhaltende Konsolidierung wieder in die Range vom Mai zurückgefallen. Die Zone umfasst den Preisbereich von 15,85 bis 18,65 NOK. Das Mehrmonatstief bei 15,85 NOK stellt dabei die aktuelle Unterstützung dar. Wird diese Marke nachhaltig unterschritten, wird es ungemütlich. Unter diesem Level liegen wahrscheinlich viele Stopps, die bei der Auslösung für zusätzliche Verkaufsdruck sorgen dürften.

Die aktuelle technische Lage ist bei der Nel-Aktie durchwachsen und weiterer Verkaufsdruck kann die nächsten Tage nicht ausgeschlossen werden. DER AKTIONÄR ist für die langfristigen Aussichten dennoch positiv gestimmt. Risikofreudige Anleger beachten aber unbedingt den Stopp bei 1,40 Euro. 

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Nel.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!
Blitzscaling

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1