Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
11.01.2021 Timo Nützel

FuelCell Energy nach Riesen-Kurssprung: So geht es weiter

-%
FuellCell Energy

Die Aktie von FuelCell Energy befindet sich im Sog ihres Wasserstoff-Konkurrenten Plug Power. Obwohl FuelCell mit Problemen zu kämpfen hat, wurde der Brennstoffzellen-Spezialist wegen eines neuen Großauftrags bei Plug Power kräftig beflügelt. Seit dem Jahreswechsel hat der Wert in der Spitze um rund 50 Prozent zugelegt.

Seit November geht es für die FuelCell-Energy-Aktie stark nach oben. Der Wert bewegt sich dabei innerhalb eines steilen Aufwärtskanals und legte während der vergangenen zwei Monate um rund 530 Prozent zu.

Zuletzt hatte sich die Aufwärtsbewegung erneut beschleunigt. Am 5. Januar kam es dabei an der unteren Begrenzungslinie, die an der 10-Dollar-Marke verlief, zu einem kräftigen Rebound. Von dort aus legte der Wert stark zu und knackte währenddessen das Mehrjahreshoch bei 13,91 Dollar. Am Freitag setzte der Kurs jedoch vom neuen Hoch bei 16,94 Dollar bis an die obere Begrenzungslinie bei 15,50 Dollar zurück.

Die gängigen Indikatoren (Stochastik und RSI) sind noch immer stark überkauft, sodass mit Rücksetzern gerechnet werden muss. Das Hoch bei 13,91 Dollar dient dabei als Auffangmarke. Sollte sich der Wert dagegen über der Begrenzung bei 15,50 Dollar halten können, wären weitere kurzfristige Aufwärtsbewegungen wahrscheinlich.

FuellCell Energy (WKN: A2PKHA)

Die FuelCell-Aktie zeigt sich hochvolatil und ist daher nur für Trader geeignet. Anleger, die diversifiziert am Trendthema Wasserstoff partizipieren wollen, setzen am besten mit einem Hebel-1-Zertifikat auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.