So investieren Sie wie Peter Lynch
27.11.2020 Timo Nützel

Chart-Check FuelCell Energy: Aufholjagd nach Kursabsturz

-%
FuellCell Energy

Das Hin und Her bei der FuelCell-Energy-Aktie ist auch am letzten Handelstag weitergegangen. Zuerst hat der Anteilsschein des Brennstoffzellenherstellers mit einem Abschlag von rund fünf Prozent an der US-Börse geöffnet. Im Laufe des Tages hat er dann aber wieder um satte 20 Prozent zugelegt. Wie könnte es jetzt weitergehen?

Bereits letzte Woche legte die FuelCell-Energy-Aktie einen sehr steilen Höhenflug hin und hat sich dabei sogar verdoppelt. Dank des anhaltenden Wasserstoff-Hypes in den USA, der durch die Hoffnung auf einen neuen Green-Deal angefeuert wird, ging der starke Anstieg auch seit Wochenbeginn weiter.

Mit dem Ausbruch am 16. November über die Widerstandslinie bei 5,16 Dollar legte der Wert bis Dienstag einen enorm steilen Höhenflug bis knapp unter das 2019er-Hoch bei 11,28 Dollar hin (DER AKTIONÄR berichtete). An dieser Marke prallte der Kurs jedoch ab und fiel zwischenzeitlich bis 6,58 Dollar. Auch am Mittwoch startete die Aktie mit einem Minus in den Handelstag, konnte aber noch am selben Tag deutlich ins Plus drehen und schloss schließlich mit 15 Prozent Gewinn.

Im Moment steht der Wert knapp über der stark gehandelten Preiszone zwischen 7,40 und 8,40 Dollar. Aus charttechnischer Sicht ist es jetzt recht wahrscheinlich, dass die stark überhitzte Aktie an dieser Marke neue Kraft tankt. Sollte es dann im Laufe der nächsten Tage zu Kursen über dem 2019er-Hoch kommen, ist mit einer weiteren Aufwärtsbewegung bis zur Widerstandszone zwischen 14,50 und 15,50 Dollar zu rechnen.

FuellCell Energy (WKN: A2PKHA)

Bei der FuelCell-Aktie bleibt es spannend. Aufgrund der sehr hohen Schwankungsbreite ist das Papier aber nur für hartgesottene Trader geeignet. Anleger, die diversifiziert am Trendthema Wasserstoff partizipieren wollen, setzen am besten mit einem Hebel-1-Zertifikat auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index.