Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
05.07.2021 Thorsten Küfner

BP: Gespannte Ruhe

-%
BP

Die Aktie von BP startet mit weiteren Kursgewinnen in die neue – spannende – Börsenwoche. Denn auch diese steht wieder ganz im Zeichen der laufenden Verhandlungen der OPEC-Staaten sowie ihrer „Verbündeten" wie etwa Russland.

Denn die Beratungen des Ölverbunds Opec+ gehen heute erneut in die Verlängerung. Vor dem Wochenende war es den 23 Ländern nicht gelungen, sich auf eine gemeinsame Förderpolitik zu einigen. Eigentlich sollte die Produktion ab August in monatlichen Schritten bis Jahresende angehoben werden, um der steigenden Nachfrage zu begegnen. Doch ein Disput zwischen der Ölmacht Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten verhinderte eine Einigung.

Der Streit dreht sich offenbar sowohl um das Ausmaß der Produktionserhöhung bis Jahresende als auch um die Verlängerung der Konditionen, unter denen die Opec+ agiert. Die Auseinandersetzung erinnert an eine Episode vor gut einem Jahr, als sich die Ölgiganten Saudi-Arabien und Russland während der ersten Corona-Welle nicht auf eine gemeinsame Förderlinie einigen konnten.

Wie damals dürften sich die Streithähne auch diesmal einigen, erwarten Analysten der Commerzbank. Die Opec+ dürfte eine Kompromisslösung finden, meint Rohstoffexperte Eugen Weinberg. Noch lasse der Streit den Ölmarkt kalt. Dagegen hatte der Disput zwischen den Saudis und Russland vor gut einem Jahr mitten in der Corona-Krise zu einem beispiellosen Absturz der Ölpreise beigetragen.

BP (WKN: 850517)

Die Ölpreise können indes leicht zulegen, was auch der BP-Aktie nach oben hilft. Das Chartbild bleibt bei BP nach wie vor bullish. Anleger können bei der immer noch günstig bewerteten Dividendenperle (mehr zur Bewertung und zur Rendite lesen Sie hier) weiter zugreifen. Der Stopp kann bei 3,00 Euro belassen werden. 

Mit Material von dpa-AFX