Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
14.07.2021 DER AKTIONÄR

Best of Lithium Index: Anleger im Kaufrausch!

-%
Index Zertifikat Best of Lithi

Erst Mitte April emittiert und nun schon satte 25 Prozent im Plus. Und die Rallye scheint noch lange nicht vorbei. Die im Jahr 2025 prognostizierte Knappheit des Rohstoffs Lithium dürfte wesentlich früher einzutreten. Weiterhin massiv steigende Verkaufszahlen nach batteriebetriebenen Fahrzeugen werden diesen Trend befeuern. Dazu passend plant das Bundeswirtschaftsministerium, die Kaufprämie für Elektro-Fahrzeuge bis Ende 2025 zu verlängern.

Best of Lithium Index - Gewichtung (Stand: 13.07.21)

Im Best of Lithium Index befinden sich insgesamt elf Lithium-Player. Neben den Schwergewichten Ganfeng Lithium, Albemarle und Livent sind auch Unternehmen mit einer geringeren Index-Gewichtung im Aktienkorb, wie etwa Standard Lithium und Millennial Lithium.

Auf Wochenbasis konnten beide Werte massiv zulegen. Millennial Lithium verteuerten sich um nahezu 20 Prozent, Standard Lithium sogar um mehr als 30 Prozent. Die Aktien werden seit Dienstag an der NYSE gehandelt.

Robert Mintak, CEO von Standard Lithium erklärte: "Nach unserer jüngsten Ankündigung der Zulassung zur Notierung an der NYSE American ist die Aufnahme in den VanEck Vectors Rare Earth/Strategic Metals ETF (REMX) ein weiterer Schritt, um die Entwicklung von Standard Lithium zu demonstrieren, während wir unseren Geschäftsplan weiter umsetzen und Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen."

Eine massiv anziehende Nachfrage nach batteriebetriebenen Fahrzeugen bei gleichzeitig niedrigem oder sinkendem Angebot an Lithium werden den Preis des "weißen Goldes" weiterhin befeuern. Mit dem Index-Tracker-Zeritifikat – DA0AAS – kann der Anleger eins zu eins an der Entwicklung des aussichtsreichen Index teilhaben.

Weitere Infos zum Index finden Sie hier

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.