8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
07.08.2020 DER AKTIONÄR

Ballard, Plug Power, Nikola, Cummins & Co – jetzt im neuen Wasserstoff-Nordamerika-Index

-%
E-Wasserstoff Nordamerika Index

Aller guten Dinge sind drei. Nach dem E-Mobilität Wasserstoff und dem E-Wasserstoff Europa gibt es mit dem E-Wasserstoff Nordamerika nun den dritten AKTIONÄR-Index zum Thema Wasserstoff. Aktien von Unternehmen, die mit der sauberen Antriebsart Geld verdienen, liegen voll im Trend. Doch es lohnt sich, das Risiko auf mehrere Schultern zu verteilen. Wie der Name schon sagt, liegt der Schwerpunkt des neuen Index auf amerikanischen Unternehmen.

Im neuen Wasserstoff-Index enthalten sind nordamerikanische Unternehmen wie etwa Plug Power und Ballard Power, aber auch die erst seit Juni an den Börsen handelbare Nikola. Hoch gewichtet ist auch der US-Industriekonzern Cummins, dessen Aktie gerade ein neues Allzeithoch erreicht hat.

Insgesamt umfasst der Index zehn Werte, die jeweils vierteljährlich auf die ursprüngliche Gewichtung zurückgesetzt werden.

Einziger Wermutstropfen: Wer bereits den E-Mobilität Wasserstoff Index aufgrund der US-Steuergesetzgebung bei seinem Broker nicht kaufen konnte, könnte hier bei dieser Auswahl Probleme bekommen.

Auswahl von Hebelzertifikaten auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index:

Produkttyp Hebel WKN
Faktor-Long 1 MA0ZJT
Mini-Long 2,1 MA0ZJM
Mini-Long 3,3 MA0ZJP
Mini-Long 5,3 MA0ZJS

Mehr Informationen zum neuen E-Wasserstoff Nordamerika Index sowie eine komplette Produktübersicht finden Sie hier.

Wasserstoff ist und bleibt ein Zukunftsthema. Wer an den Boom der Branche glaubt, investiert in den breit gestreuten Index mit amerikanischen Unternehmen.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:  Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.