9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
07.07.2021 Timo Nützel

Visa: Mit Kryptos zu noch größerem Erfolg

-%
Visa

Visa hat mit der Integration von Kryptos voll ins Schwarze getroffen. Das US-Kreditinstitut gab am Mittwoch bekannt, dass Verbraucher weltweit in den ersten sechs Monaten des Jahres mehr als eine Milliarde Dollar an Kryptowährungen für Waren und Dienstleistungen über ihre Krypto-Kreditkarten ausgegeben haben.

Im Vergleich dazu schätzte Visa die Krypto-Umsätze in den gleichen Zeiträumen im letzten Jahr und im Jahr 2019 auf nur einen Bruchteil dieses Betrags. Der Zahlungsriese hat jedoch keine genauen Zahlen veröffentlicht.

"Wir tun viel, um ein Ökosystem zu schaffen, das Kryptowährungen benutzbarer und mehr wie jede andere Währung macht", sagte Visa-CFO Vasant Prabhu gegenüber CNBC. "Die Leute suchen nach Wegen wie sie Kryptowährungen für Dinge verwenden können, für die sie normale Währungen verwenden würden." Er fügte hinzu: "Es gibt viele Probleme in Bezug auf die Volatilität, et cetera. Aber das ist Sache der Besitzer von Kryptowährungen, diese zu verwalten und zu überwachen."

Laut einer aktuellen Studie des Visa-Konkurrenten Mastercard planen 93 Prozent der nordamerikanischen Verbraucher im nächsten Jahr Kryptowährungen oder auf anderen innovativen Methoden (wie Biometrie oder kontaktlose- und QR-Code-Systeme) basierenden Zahlungstechnologien zu verwenden. Die Studie zeigte auch, dass 75 Prozent der Millennials Kryptowährung verwenden würden, wenn sie diese besser verstehen würden.

Visa kündigte am Mittwoch auch an, dass die FTX-Kryptowährungsplattform, die von dem Milliardär Sam Bankman-Fried gegründet wurde, in sein Fintech Fast Track Program aufgenommen wird. Diese konzentriert sich unter anderem darauf, Kryptowährungen für Verbraucher- und Geschäftsausgaben praktischer zu gestalten.

Visa (WKN: A0NC7B)

Visa ist weiterhin auf Erfolgskurs. Neben den erstaunlichen Umsätzen im Krypto-Bereich hat das Unternehmen einen weiteren Erfolg zu feiern. Am heutigen Mittwoch markierte die Aktie ein neues Rekordhoch. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen.