100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Börsenmedien AG
12.03.2021 Marion Schlegel

SAP: Es gibt ein Geschenk

-%
SAP

Der Softwarekonzern SAP schenkt seinen weltweit mehr als 100.000 Mitarbeitern dieses Jahr einen zusätzlichen freien Tag. Grund sind die Belastungen der Corona-Pandemie. Das Unternehmen rief den 27. April zum firmeninternen Gesundheitstag aus, wie ein Sprecher am Freitag sagte. Die Aktie von SAP gibt es zwar derzeit geschenkt, die Kurse sind aber derzeit hochattraktiv für den Einstieg.

SAP (WKN: 716460)

Dieser Tag solle arbeitsfrei sein, aber dennoch voll bezahlt werden. Ziel sei es, dass die Beschäftigten an diesem Tag komplett von der Arbeit abschalten, sich ausruhen, reflektieren und Energie aufladen könnten. Das sei auch ein Entgegenkommen angesichts eines schwierigen Balanceakts zwischen Arbeit und Privatleben in der Corona-Krise, hieß es. Zunächst hatte die "Rhein-Neckar-Zeitung" (Freitag) darüber berichtet.

SAP hatte trotz der Corona-Krise und sinkendem Umsatz Ende 2020 laut Geschäftsbericht 102.430 Mitarbeiter, das sind noch mal rund zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Der Walldorfer Konzern ist an der Börse das zurzeit wertvollste deutsche Unternehmen, obwohl der Aktienkurs im Herbst wegen kassierter Finanz- und Profitabilitätsziele eingebrochen war und sich bis heute nicht wirklich erholt hat.

Am Donnerstagabend präsentierte der US-Rivale Oracle seinen Zahlen für das vergangene Quartal. Das starke Cloud-Geschäft mit IT-Anwendungen und Speicherplatz im Internet hat Oracle weiter Anschub gegeben. Unterm Strich verdiente der Konzern in den drei Monaten bis Ende Februar mit 5,0 Milliarden Dollar fast doppelt so viel wie vor einem Jahr. Der Verwaltungsrat erhöhte zudem den Rahmen für Aktienrückkäufe um 20 Milliarden Dollar.

Dennoch hat die Aktie von Oracle nachgegeben – wie auch die Aktie von SAP. Sie gehörte heute sogar mit einem Minus von 2,7 Prozent zu den schwächsten Werten des Tages im DAX. DER AKTIONÄR sieht in der aktuellen Korrektur aber langfristig hervorragende Einstiegskurse bei der Aktie von SAP. Das jüngste Geschenk an die Mitarbeiter dürfte die Zufriedenheit der Belegschaft weiter stärken und langfristig zum weiteren Erfolg beitragen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8