9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
11.12.2020 Emil Jusifov

Nur Palantir im Depot? Schauen Sie sich MongoDB an!

-%
MONGODB CL.A

Der Datenbankspezialist MongoDB hat gestern nachbörslich seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert und dabei auf ganzer Linie überzeugt. Der Quartalsbericht zeigt, dass das Unternehmen sich weiterhin auf einem dynamischen Wachstumspfad befindet.

Insgesamt steigerte der Konzern seinen Umsatz um 38 Prozent auf 150,8 Millionen Dollar. Die Subskriptionserlöse kletterten um 39 Prozent auf 144,1 Millionen Dollar. Der Verlust pro Aktie betrug 1,22 Dollar. In beiden Fällen lag das Unternehmen über den Erwartungen.

"MongoDB hat ein starkes drittes Quartal hinter sich. Das Umsatzwachstum lag deutlich über unseren bisherigen Schätzungen. Die Stärke unserer Produkt-Plattform und Schnelligkeit bei der Einführung machte MongoDB zu einem strategischen Partner der Unternehmen, die nach neuen Möglichkeiten suchen und auf neue Bedrohungen adäquat reagieren wollen.", sagte Präsident und CEO Dev Ittycheria.

Solide Prognose

Für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2021 erwartet MongoDB einen Umsatz zwischen 155 und 157 Millionen Dollar (der Konsens lag bei 129,6 Millionen). Der Nettoverlust soll zwischen 39 und 42 Cent liegen.

MONGODB CL.A (WKN: A2DYB1)

MongoDB hat ein starkes Zahlenwerk vorgelegt und konnte beim Umsatz wieder deutlich zweistellig zulegen. Auch der Ausblick lag über den Erwartungen. Der Konzern ist ähnlich zu der AKTIONÄR-Empfehlung Palantir im Big-Data-Markt aktiv. DER AKTIONÄR hat MongoDB in der aktuellen Ausgabe 51/2020 zum Kauf empfohlen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: MongoDB.