Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
21.09.2020 Emil Jusifov

Microsoft überrascht mit Megaübernahme in Milliardenhöhe

-%
Microsoft

Der TikTok-Deal ist gescheitert – doch Microsoft wäre nicht das erfolgreichste Softwareunternehmen der Welt, wenn es nicht mit einer anderen positiven News darauf reagieren würde. Denn heute wurde bekannt, dass der Softwareriese Zenimax Media für 7,5 Milliarden Dollar übernehmen will.

Damit tätigt der Softwareriese seinen größten Zukauf im Bereich der Videospiele in der Geschichte. Zenimax Media ist die Muttergesellschaft des großen US-amerikanischen Spieleentwicklers Bethesda Softworks und produziert unter anderem die populäre und weltweit bekannte Videospielreihe The Elder Scrolls.

Launch des "Netflix des Spielens"

Erst am vergangenen Dienstag hat Microsoft den neuen Spiele-Streaming-Dienst Project xCloud eingeführt. Project xCloud ist jetzt auf Android-Handys und -Tablets verfügbar. Es konkurriert direkt mit Googles Stadia und ermöglicht es den Benutzern, PC-Spiele auf Android-Geräten zu spielen.

xCloud soll laut Unternehmensangaben das „Netflix des Spielens“ sein, welches das Spielen von hochwertigen Games erlaubt, für die normalerweise eine leistungsstarke Xbox-Spielekonsole erforderlich ist. Spieler brauchen nur eine ausreichend schnelle Internetverbindung (10 Mbit/s oder schneller), ohne jemals eine Xbox kaufen zu müssen.

Microsoft (WKN: 870747)

DER AKTIONÄR bewertet den neuen Deal von Microsoft positiv. Der Software-Gigant erzielte mit Gaming im letzten Quartal zwar „nur“ 1,3 Milliarden Dollar, wächst jedoch in dieser Sparte am stärksten (64 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Nach der Übernahme von Zenimax Media sollten das starke Momentum im Gaming-Geschäft des Softwareriesen weiter anhalten und die Gaming-Erlöse in die Höhe schnellen. Microsoft bleibt ein Basisinvestment.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Microsoft.

Buchtipp: Hit Refresh

Wer hat´s erfunden? Microsoft. Lange bevor es iPad oder Kindle gab, hatte Microsoft bereits ein Tablet und einen E-Reader entwickelt. Nur: Es hatte die Produkte nie genutzt und war gegen neue Innovatoren wie Apple und Co ins Hintertreffen geraten. Die Lösung: Eine Rundumerneuerung – Microsoft entwickelte eine alle Unternehmensbereiche umfassende Strategie für den künftigen Umgang mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Mixed Reality. „Hit Refresh“ zeigt am Beispiel von Microsoft, wie man mit Empathie und Energie das Beste aus den Möglichkeiten des technischen Fortschritts herausholt. Nadella verbindet das Ganze mit seiner eigenen faszinierenden Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Autoren: Nadella, Satya Nichols, Jill Tracie Shaw, Greg
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-681-3