06.12.2019 Benedikt Kaufmann

Microsoft: Neues höchstes Kursziel

-%
Microsoft
Trendthema

Ganz klar: Die Microsoft-Rallye ist eine Cloud-Rallye. Die hervorragenden Wachstumsraten von Azure überzeugen – und liefern Bernstein Research einen guten Grund, um bei der Microsoft-Aktie 174 Dollar draufzuschreiben.

Entscheidender Wachstumstreiber für Microsoft ist das breite Angebot an Cloud-Lösungen. Sie machen den Konzern zu einem zentralen Ansprechpartner vieler Unternehmen. Hier hilft natürlich auch der Hybrid-Cloud-Ansatz, welcher den Kunden die Microsoft-Dienste nicht nur in der Cloud, sondern auch auf eigenen Servern anbietet.

Der Erfolg der Cloud-Angebote lässt sich im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres ablesen: Die Cloud-Computing-Plattform Azure wuchs mit 63 Prozent erneut deutlich schneller als der Gesamtmarkt, der Umsatz von Office 365 für Unternehmenskunden legte 28 Prozent zu und die ERP-Anwendung Dynamics 365 erzielte ein Wachstum von 44 Prozent. Doch es ist nicht nur das Umsatzwachstum allein, dass Investoren und Analysten begeistern kann – auch die Bruttomargen in der Cloud legen von Quartal zu Quartal zu.

Analysten begeistert – Bernstein mit 174 Dollar

Die hervorragenden Zahlen überzeugen die Experten. 34 Analysten empfehlen die Microsoft-Aktie zum Kauf, nur drei sehen in den Papieren eine Halte-Position, zum Verkauf rät keiner.

Die aktuellste Einschätzung stammt von Bernstein Research, die am Donnerstag das Kursziel für Microsoft von 167 auf 174 Dollar angehoben und die Einstufung auf „Outperform“ belassen haben. Mit dem steigenden Umsatzbeitrag werde auch die Profitabilität der Cloud-Plattform Azure wichtiger, schrieb Bernstein-Analyst Mark Moerdler. Langfristig glaube er im Vergleich zu AWS von Amazon an eine ebenbürtige oder sogar bessere Bruttomarge. Azure sei ein zentrales Element seiner positiven Einschätzung der Microsoft-Aktie.

Der Analyst rechnet folglich mit einem Kurspotenzial von 16 Prozent und ist damit der bullishste Experte. Dem Super-Bullen schließt sich DER AKTIONÄR jedoch gerne an. Die fundamentalen Aussichten überzeugen und mit einem 20er-KGV von 27 bleibt die breit diversifizierte Wachstumsaktie noch immer attraktiv bewertet. Gewinne laufen lassen und abwarten, bis weitere Analysten ihre Kursziele anheben.

Microsoft (WKN: 870747)

Buchtipp: Hit Refresh

Wer hat´s erfunden? Microsoft. Lange bevor es iPad oder Kindle gab, hatte Microsoft bereits ein Tablet und einen E-Reader entwickelt. Nur: Es hatte die Produkte nie genutzt und war gegen neue Innovatoren wie Apple und Co ins Hintertreffen geraten. Die Lösung: Eine Rundumerneuerung – Microsoft entwickelte eine alle Unternehmensbereiche umfassende Strategie für den künftigen Umgang mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Mixed Reality. „Hit Refresh“ zeigt am Beispiel von Microsoft, wie man mit Empathie und Energie das Beste aus den Möglichkeiten des technischen Fortschritts herausholt. Nadella verbindet das Ganze mit seiner eigenen faszinierenden Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Autoren: Nadella, Satya Nichols, Jill Tracie Shaw, Greg
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-681-3