Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
30.07.2019 Benedikt Kaufmann

Dialog Semiconductor setzt nach Q2-Zahlen die Rallye fort

-%
Dialog Semiconductor
Trendthema

Die Rally bei Dialog Semiconductor geht am Dienstag nach der Vorlage der Q2-Zahlen in die nächste Runde. Die Papiere des Chipentwicklers zogen um fast zwei Prozent auf 40,94 Euro an. Nachdem bereits im Juli starke vorläufige Zahlen veröffentlicht wurden, treiben jetzt Aussagen zur Profitabilität die Aktie weiter an.

Prognose bestätigt

Dialog Semiconductor rechnet für das laufende Geschäftsjahr weiter mit einer höheren Profitabilität. Die bereinigte Bruttomarge werde voraussichtlich über der von 2018 liegen, teilte das MDax-Unternehmen am Dienstag bei der Vorlage seiner endgültigen Zahlen für das zweite Quartal mit und bestätigte damit die im Frühjahr abgegebene Prognose.

Beim Umsatz rechnet Dialog Semiconductor dagegen weiterhin mit einem Rückgang. Im Vergleich zum Vorjahr soll der bereinigte Umsatz im mittleren einstelligen Prozentbereich sinken.

Starkes Q2

Zwischen April und Ende Juni verzeichnete der Chipentwickler eine bereinigte Bruttomarge von 49,7 Prozent und lag damit um 1,4 Prozentpunkte über dem Vergleichswert des Vorjahres. Im laufenden dritten Quartal rechnet der Konzern mit einer Marge auf diesem Niveau. Der Umsatz soll dabei zwischen 360 Millionen und 400 Millionen US-Dollar liegen.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal waren die Erlöse vor allem dank eines einmaligen Lizenzgeschäfts mit dem Großkunden Apple um rund 63 Prozent auf 482 Millionen Dollar geklettert. Das operative Ergebnis lag bei 217 Millionen Dollar nach 26,2 Millionen vor einem Jahr.

 „Hinter uns liegt ein hervorragendes Quartal. Wir haben ein Umsatzwachstum erzielt, das oberhalb des kommunizierten Zielkorridors liegt und unser Betriebsergebnis deutlich gesteigert. Zudem haben wir wieder einen starken Cashflow generiert. Der Umsatz bei Custom-Mixed-Signal-Produkten, die nicht unter die Vereinbarung mit Apple fallen, hat sich im Jahresvergleich verdreifacht,“ kommentierte Dr. Jalal Bagherli die Ergebnisse.

Anleger reagieren positiv

An der Börse hatten die Eckdaten der Aktie weiteren Schub verliehen. Ende vergangener Woche hatte das Papier mit 40,66 Euro den höchsten Stand seit Herbst 2017 erreicht. Die am Dienstag vorgelegten detaillierten Zahlen scheinen der Aktie weiteren Auftrieb zu geben. Die Dialog-Semiconductor-Anteile legten auf der Handelsplattform Tradegate vorbörslich mehr als zwei Prozent auf knapp 41 Euro zu.

Dialog Semiconductor (WKN: 927200)

Anleger bleiben nach guten Zahlen bei der Aktie dabei. Ziel und Stopp werden angepasst auf 50 beziehungsweise 27 Euro.

Mit Material von dpaAFX.