Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
08.07.2021 Emil Jusifov

SAP: Ausbruch mit Fragezeichen

-%
SAP

Die Anteilscheine von SAP konnten gestern endlich über den wichtigen horizontalen Widerstand bei 120 Euro ausbrechen. Grund war eine bullishe Prognose der US-Investmentbank Bank of America. Der Analyst Frederic Boulan hat die Aktie von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und sein Kursziel für SAP um fast 60 Prozent von 92 auf 150 Euro erhöht

Der Experte geht davon aus, dass das Cloud-Geschäft der Walldorfer langsam an Momentum gewinne. Zudem habe sich das Papier unterdurchschnittlich sowohl zum Gesamtmarkt als auch im Peer-Group-Vergleich entwickelt und würde mit einem deutlichen Abschlag gehandelt werden.

Quartalszahlen im Blick

Aktuell gehen einige Marktteilnehmer davon aus, dass SAP demnächst seine vorläufigen Q2-Zahlen veröffentlichen wird. Vor den Zahlen bleibt laut Bloomberg das Gros der Analysten bullish. Aktuell empfehlen 23 Experten die Aktie zum Kauf. Neun sind neutral gestimmt und vier raten zum Verkauf.

Die Experten gehen davon aus, dass die Walldorfer im vergangenen Quartal einen Umsatz von 3,75 Milliarden Euro (+2 Prozent gegenüber Q2 2020) und einen bereinigten Gewinn pro Aktie von 84 Cent erzielt haben. Die Nettomarge soll bei knapp 15 Prozent liegen.

SAP (WKN: 716460)

Nach dem Ausbruch über die 120-Euro-Marke, ist die obere Kante des Oktober-Gaps bei 124,80 Euro das nächste Ziel für die Bullen. Wird auch diese Hürde geknackt, dann dürfte einer weiteren Aufwärtsbewegung bis zur 130-Euro-Marke nichts mehr im Wege stehen. Hierzu muss SAP jedoch mit seinen Q2-Zahlen überzeugen. Dabeibleiben.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8