Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
24.01.2022 Emil Jusifov

Nvidia: Auf diese Marken kommt es nun an

-%
Nvidia

Der Chip-Riese Nvidia befindet sich weiterhin im Korrektur-Modus. Aufgrund der andauernden Schwäche des Gesamtmarktes könnte sich der Abverkauf bei der Aktie noch etwas fortsetzen. Auch wenn die Wachstumsaussichten top bleiben, hat sich die Situation aus charttechnischer Sicht weiter eingetrübt.

Die Aktie hat seit ihrem Rekordhoch bereits knapp 33 Prozent abgegeben und ist unter die 50- und 100-Tage-Linien gerutscht. Nun rücken zwei wichtige Unterstützungen in den Vordergrund: Das September-Hoch bei 229,86 Dollar und der GD200 bei 220,36 Dollar.

Gelingt es den Bären, auch diese wichtigen Marken zu überwinden, dann wäre die 200-Dollar-Marke die nächste Verteidigungszone der Bullen. Und aufgepasst: In diesem Bereich könnte es auch zu einer stärkeren Gegenbewegung kommen. Nach oben wäre die Rückeroberung der 250-Dollar-Marke und des GD100 bei 262,16 Dollar wichtig.

Bewertung nach wie vor sportlich

Aus fundamentaler Sicht ist die Korrektur noch im gesunden Bereich. Nvidia ist ein sehr profitables und eher moderat verschuldetes Unternehmen. Die Nettomarge soll in diesem und nächstem Geschäftsjahr bei 42 Prozent liegen, die Nettoschulden belaufen sich derzeit auf 3,84 Milliarden Dollar. Dennoch ist der Wert mit einem KGV von 54 und KUV von 21,9 nach wie vor teuer.

Nvidia (WKN: 918422)

Die Nvidia-Aktie ist in den vergangenen Tagen unter ihren Stoppkurs bei 230 Euro gerutscht. Daher hat DER AKTIONÄR die Reißleine gezogen und auch die Restposition verkauft. Anleger warten die Konsolidierung ab und setzen den Titel vorerst auf ihre Watchlist.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Nvidia.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nvidia - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3