Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
30.11.2020 Lars Friedrich

Joyy: Dementi und Dividende

-%
JOYY INC.SP.ADR/2...

Zu 90 Prozent Fake? Der chinesische Betreiber von Social-Video-Plattformen wird von einem Leerverkäufer unter Beschuss genommen. Doch die Verteidigungslinie steht.

So viel wie am 18. November wurde die Aktie von Joyy (ehemals: YY) nie zuvor gehandelt. Die Umstände waren allerdings unerfreulich: Von 100,68 Dollar schmierte der Kurs bis auf 70,30 Dollar ab – bei einem Unternehmen, das immerhin auf eine Marktkapitalisierung von mehr als sieben Milliarden Dollar kommt. Anlass für den Kursrutsch und das hohe Volumen: eine Attacke von Muddy Waters. „Wir schätzen, dass rund 90 Prozent des Umsatzes bei YY Live gefälscht sind und rund 80 Prozent bei Bigo“, twitterte der umstrittene US-Leerverkäufer.

Joyy selbst hatte wenige Tage zuvor allein für das abgelaufene Quartal einen Umsatz von umgerechnet 926 Millionen Dollar gemeldet. Und der chinesische Internet-Riese Baidu hatte angekündigt, Joyys China-Geschäft, YY, für 3,6 Milliarden Dollar zu kaufen. 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.