15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
01.07.2021 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Dieses Datum sollten sich Anleger merken

-%
Deutsche Telekom

Am 26. September findet in Deutschland die Bundestagswahl statt. Anleger der Deutschen Telekom sollten sich diesen Termin bereits fest im Kalender anstreichen. Denn FDP-Chef Christian Lindner hat nun mit Plänen für Aufsehen gesorgt, falls seine Partei Teil der neuen Regierung wird.

Lindner will Staatsbeteiligungen für Investitionen in die Infrastruktur nutzen. Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung der Telekom von 85 Milliarden Euro ist die knapp 32-prozentige Beteiligung des Bundes rund 27 Milliarden Euro wert. Auf dem Microsoft-Forum in Berlin forderte er nun die Privatisierung der Assets – als bessere Alternative zu Steuererhöhungen.

Durch den stark gestiegenen Kurs der T-Aktie zuletzt sei eine Privatisierung sinnvoll, so Lindner. Die Erlöse sollten allerdings nicht wahllos in den Bundeshaushalt fließen, sondern zielgerichtet in die digitale Infrastruktur reinvestiert werden.

Zudem sei ein direkter Verkauf nicht das richtige Mittel, da dieser auf die Schuldenbremse angerechnet würde. Lindner fordert deshalb eine smartere Lösung, um aus dem „Asset der Telekom-Aktien ein Asset Glasfaser-Infrastruktur“ zu machen. „Eine zukünftige Bundesregierung sollte sich öffnen für Asset-Deals“, forderte der Politiker, der sich selbst als möglicher Finanzminister positioniert.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Die Telekom-Aktie sollte von den Plänen Lindner profitieren – falls die FDP wirklich Teil der Regierung wird. Ein höherer Streubesitz und mehr unternehmerische Freiheit ohne Einfluss des Bundes dürften dem DAX-Titel Schwung verleihen. Angesichts der jüngsten Entwicklung sollte das Mehrjahreshoch bei 18,15 Euro allerdings bereits vor der Wahl überwunden werden. Anleger lassen die Gewinne laufen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Telekom.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutsche Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8