Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Shutterstock
17.05.2021 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom an DAX-Spitze - diese Kaufempfehlung sitzt

-%
Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom zählt zu Wochenbeginn zu den stärksten Werten im DAX. Schwung verleiht eine optimistische Studie von Barclays. Durch den Kursanstieg ist das Mehrjahreshoch bei 17,36 Euro nicht mehr weit entfernt, die Konsolidierung könnte somit bereits bald wieder beendet sein.

Barclays hat die Deutsche Telekom von „Equal Weight“ auf „Overweight“ hochgestuft und das Kursziel von 19 auf 23 Euro angehoben. Analyst Simon Coles zeigt sich nun optimistischer für das Reseller-Geschäft Telekom Wholesale. Er setzt deshalb für den deutschen Markt insgesamt einen höheren Wert in seinem Modell an.

Rund 35 Prozent liegt das neue Kursziel über dem aktuellen Kursniveau. An der Börse kommt das gut an. Mit dem Sprung über die 17-Euro-Marke startet die T-Aktie nun einen neuen Angriff auf das Mehrjahreshoch. Gelingt der Ausbruch über 17,36 Euro, wäre die nächste Hürde noch beim 2017er-Hoch bei 18,15 Euro. Wird auch diese überwunden, wäre dies gleichbedeutend mit dem Ausbruch aus dem sehr lange intakten Seitwärtstrend. Höher notierte die Aktie letztmals 2002.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Es geht wieder in die richtige Richtung bei der Telekom-Aktie. Die Bewertung ist auf dem aktuellen Niveau nach wie vor günstig. Mit dem charttechnischen Befreiungsschlag könnten schnell deutlich höhere Kurse möglich sein. Anleger lassen die Gewinne laufen.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutsche Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8